A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo
(Bild: Antenne Bayern)

(Bild: Antenne Bayern)

Immer auf Sendung: GLT-Austausch ohne Programmunterbrechung

Der Supervisor bündelt Visualisierung, Interaktion, Monitoring und Berichterstattung in einer Softwareplattform (Bild: Saia Burgess Controls)

Der Supervisor bündelt Visualisierung, Interaktion, Monitoring und Berichterstattung in einer Softwareplattform (Bild: Saia Burgess Controls)

Visualisierung der Lüftungsanlage Redaktion RLT 01 im Saia PCD Supervisor (Bild: WBE-Facility Management GmbH)

Visualisierung der Lüftungsanlage Redaktion RLT 01 im Saia PCD Supervisor (Bild: WBE-Facility Management GmbH)

CPU PCD3.M5360 mit Ein- und Ausgabekarten, platziert auf den Modulträgern PCD3.C100 und PCD3.C200 (Bild: WBE-Facility Management GmbH)

CPU PCD3.M5360 mit Ein- und Ausgabekarten, platziert auf den Modulträgern PCD3.C100 und PCD3.C200 (Bild: WBE-Facility Management GmbH)

Beim privaten, landesweiten Hörfunksender Antenne Bayern sollte die komplette MSR-Technik erneuert werden, ohne den Funkbetrieb zu stören oder zu unterbrechen. Produkte von Saia Burgess Controls ermöglichten die reibungslose Erneuerung bei laufendem Sendebetrieb.
Im Sendezentrum Ismaning sind seit 1998 die Aktivitäten von Antenne Bayern zusammengefasst. Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten auf drei Stockwerken in einem futuristisch anmutenden Gebäude am Programm und hinter den Kulissen. Von Ismaning aus wird das Programm via Satellit an die Sendetürme in ganz Bayern geschickt und von dort aus weiterverbreitet. Nun sollte im zweiten Obergeschoss, in dem die Verwaltung und Redaktion untergebracht sind, die Gebäudeleittechnik ausgetauscht und die gesamte MSR-Technik erneuert werden.
Wer das Radio einschaltet, will etwas hören. Und wer nicht sendet, verliert Hörer. Da die bisherige Gebäudeleittechnik zentral in den Schaltanlagen installiert war, drohte bei Austausch ein Anlagenausfall und damit eine Unterbrechung des Sendebetriebs. Um dies zu vermeiden, entwickelte SBC-Systempartner WBE-Facility Management GmbH eine Interimslösung, mit der die Anlage über Micro-Browser, die mit PG5 programmiert wurden, weiterhin bedient werden konnte. Dann konnte mit dem Ausbau der Hardware begonnen werden.
Dezentrale Montage der Schaltanlagen
Die bisher zentrale Lösung wurde sukzessive dezentralisiert. Dafür wurde die bestehende Anlage entfernt und die GLT anlagenweise auf mehrere DDC aufgeteilt. Dazu wurden insgesamt vier Saia-PCD-Steuerungen PCD3.M5360 verbaut. Die PCD3.M-Steuerungen in stabiler Kassettenbauweise sind für anspruchsvolle Anwendungen konzipiert. Hierbei ist die CPU, anders als bei vergleichbaren Systemen, in die Geräterückwand integriert. Die modulare Steuerung unterstützt die S-Monitoring-Applikation und ermöglicht eine einfache Erfassung, Speicherung und Visualisierung des Verbrauchs. Bei Antenne Bayern steuern sie die Heiz-, Kühl- und Lüftungsanlagen an.
Des Weiteren wurden zwei PCD1.M2160 installiert. Diese Kleinststeuerung in flacher Bauform mit Web- und IT-Funktionalität, On-Board-Speicher sowie diversen Schnittstellen- und Erweiterungsoptionen eignen sich hierfür ideal, da sie zahlreiche Protokolle unterstützen. Die PCD1 steuern die Einzelraumregelung und die Heizungssteuerung bei Antenne Bayern.
Die neue, dezentrale MSR verfügt über insgesamt fünf ISP: einen im ersten Untergeschoss, einen im ersten Stock (dort ist auch die GLT mit dem Supervisor installiert), einen im zweiten Stock und zwei im Dachgeschoss. Die Einzelraumregelung läuft über S-Bus oder Bacnet MS/TP mit LR04-Raumreglern. Die komplette Konfiguration der Software konnte nach dem erfolgten Austausch der Anlage zentral über den ISP im Dachgeschoss des Sendegebäudes erfolgen, bei dem die Daten der gesamten GLT über den Saia PCD Supervisor zusammenliefen.
Schnelle Fehlerbehebung ohne Zeitverlust
Insgesamt wurden vier Webpanels (1 × 12 Zoll, 1 × 10 Zoll und 2 × 5,7 Zoll) für die Bedienung, Überwachung und Steuerung der entsprechenden PCD verbaut. Über die Bedienpanels können je nach Berechtigung auch Änderungen wichtiger Einstellungsparameter vorgenommen werden. Dazu sind mehrere Benutzerebenen vorgesehen.
Die Panels werden vom zuständigen Service- bzw. Fachpersonal bedient, die auf einer entsprechenden Zugriffsebene einen eingeschränkten Zugriff auf freigegebene Parameter haben. Da auf die komplette Anlage per Fernzugriff (VPN) zugegriffen werden kann, ist es auch dem Systemintegrator möglich, jederzeit bis auf die unterste Ebene der Programmierung zuzugreifen. Dies sorgt für schnelle Reaktionszeiten bei allen Störungen, die der interne Servicetechniker nicht selbst beheben kann.
Fäden laufen beim Supervisor zusammen
Herzstück der neuen GLT ist der Saia PCD Supervisor. Bei der skalierbaren Scada-Lösung für Gebäude und Infrastrukturanlagen laufen alle Fäden zusammen. Mit der Softwareplattform lassen sich einfache HLK-Raumregelungen ebenso steuern wie unternehmensweite Leitstationen von größeren Gebäudekomplexen und Multisite-Anlagen. Durch offene Kommunikationsstandards ist die Handhabung und Integration von Fremdsystemen möglich.
„Antenne Bayern war es wichtig, eine offene Gebäudeleittechnik zu bekommen, die auch Fremdfabrikate zulässt“, sagt Denny Breitbart, Geschäftsführer der WBE-Facility Management GmbH. „Mit dem Saia PCD Supervisor konnten wir auch Lüftungsanlagen und Klimageräte von anderen Herstellern problemlos über Bacnet aufschalten.“ Ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis macht sie darüber hinaus für Kleinanlagen bis 500 Datenpunkten erschwinglich. Ein weiterer Vorteil des Saia PCD Supervisor liegt in seiner Bacnet-Zertifizierung, die dem neuesten Standard entspricht und bei öffentlichen Bauvorhaben von großer Bedeutung ist.
Im Supervisor sind Visualisierung, Interaktion, Monitoring und Berichterstattung in nur einem Programm gebündelt. Zusätzlich können die Nutzer Daten individuell zusammenstellen und auf einem Dashboard darstellen, das auf HTML5 basiert. So behält man die wichtigen Kennzahlen immer im Blick und etwaige Probleme oder Störungen werden schnell erkannt. Der Supervisor kann via Standard-Webbrowser komfortabel auf PC, Tablets oder Smartphones bedient werden.
Optional steht ein Add-on zur Verfügung, mit dem sich Energieverbräuche gewerkeübergreifend erfassen, darstellen, analysieren und optimieren lassen. Dadurch kann ein Energiemonitoring zur Unterstützung nach DIN ISO 50001 stattfinden.
Benutzerprofile individuell anpassen
In einem großen Gebäudekomplex oder in Infrastrukturanlagen müssen häufig viele Personen Zugriff auf das Leitsystem haben, um die jeweiligen Gewerke und Funktionen zu überwachen oder zu warten. Mit dem Supervisor ist die Verwaltung der einzelnen Nutzergruppen individuell anpassbar. Die LDAP-Integration ermöglicht es zudem, bereits bestehende Nutzerprofile einfach zu übernehmen.
Ein anpassbares Nutzerrechtemanagement erlaubt es dem Administrator, je nach Nutzer eine individuelle Bedienoberfläche einzurichten. So erhält jeder nur auf die Daten Zugriff, die nötig sind. Bei Antenne Bayern haben insgesamt fünf Personen Zugriff auf den Supervisor. Zwei von ihnen erhielten eine intensive Schulung durch den SBC-Systempartner. Im Fall von Störungen kann die WBE-Facility Management GmbH per Fernzugriff Fehler beheben.
„Der Supervisor ist quasi das Gehirn unserer GLT“, meint André Spangenberg von der Antenne Bayern Technik. „Wir können Daten einfach visualisieren und werden im Alarmfall schnell per E-Mail benachrichtigt. So können wir umgehend reagieren und Störungen direkt beheben.“
Immer auf Sendung
Die Erneuerung der gesamten MSR-Technik und der Austausch der GLT ging ohne Programmunterbrechung und während des laufenden Sendebetriebs reibungslos vonstatten. Die zentrale Anlage wurde auf fünf ISP aufgeteilt und dezentralisiert. So ist bei einem Teilausfall der Anlage der unterbrechungsfreie Sendebetrieb weiterhin gewährleistet. Die Aufschaltung der Anlage inklusive Fremdfabrikate via Bacnet auf den Saia PCD Supervisor ermöglicht ein effizientes Anlagenmanagement mit Monitoring, Visualisierung und der Betrachtung von Trends.
www.saia-pcd.com

Autor:
Frank Braunroth ist als Customer Marketing Expert für die SBC Deutschland GmbH in Neu-Isenburg tätig.