A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

12.11.2018

Fünf Fragen …

an Dipl.-Ing. Holger Heckler, Produktmanager für Überspannungsschutzgeräte bei Phoenix Contact, zum Thema „Installation von Überspannungsschutzgeräten nach aktuellen Normenanforderungen“. lesen Sie mehr >>>

09.11.2018

Ladeinfrastrukturlösungen für Vermieter

Die Bundesregierung fördert mit unterschiedlichen Maßnahmen den Kauf von E-Fahrzeugen und schafft Anreize zur Installation von Ladeinfrastruktur. Spätestens hier wird es für Immobilienentwickler sowie -planer und -eigentümer interessant. Gleichzeitig sorgen entsprechende Investitionen in Lademöglichkeiten für Mieter nicht nur für eine Aufwertung von Immobilien, sondern machen sie auch zukunftssicher. lesen Sie mehr >>>

26.10.2018

Dosen, Verteiler und Gehäuse — vom Produkt zum System

Als Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung und Digitalisierung müssen Unternehmen neue Wege gehen. Der Gehäusespezialist Spelsberg hat schon vor einigen Jahren die Weichen auf Zukunft gestellt. Lösungen für neue Trends und Technologien tragen wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. lesen Sie mehr >>>

13.09.2018

Energiespeicher: Leistungspreis senken – Energiekosten optimieren

Ein Lastmanagementsystem ist durch die Vermeidung von Lastspitzen in der Lage, Energiekosten zu senken. Doch nicht in jedem Unternehmen sind Verbraucher vorhanden, die sich zu diesem Zweck bei Bedarf abschalten lassen. Eine Lösung mit integriertem Energiespeicher kann bei diesen Anwendungen zum Ziel führen. lesen Sie mehr >>>

10.09.2018

Einbaugehäuse für die Leuchten- und Geräteinstallation in Beton

In vielen Bauprojekten haben die Einbaugehäuse Halox über mehr als zwei Jahrzehnte ihr Können unter Beweis gestellt. Auf der Light + Building in Frankfurt/M. stellte der Markenhersteller von Elektroinstallationsprodukten Kaiser die neue Generation für die Leuchten- und Lautsprecherinstallation in Beton vor: Die Produktfamilie Halox ist jetzt auf die Anforderungen der Entwicklung der LED-Technik ausgerichtet und schafft Platz für neues Licht und moderne Beschallungsaufgaben. lesen Sie mehr >>>

07.09.2018

Strommesssystem: Reibungslose Kommunikation zwischen Modbus RTU und KNX

Mit Daten aus dem ABB-Strommesssystem CMS lassen sich Gebäude noch umfassender steuern. Dank eines Gateways von Wachendorff Prozesstechnik funktioniert die Kommunikation zwischen Modbus RTU und KNX reibungslos. lesen Sie mehr >>>

06.09.2018

Installationssysteme: Leistungsstark im Gebäude

Installationsverteiler und die damit aufgebauten Komponenten gelangen häufig an ihre Grenzen: Wenig Platz, fehlende Leistungsreserven und mangelnder Verdrahtungskomfort sind seit jeher Probleme, mit denen sich der Elektroinstallateur konfrontiert sieht. Zur Verdrahtung im Installationsverteiler zeigt Phoenix Contact neue Lösungen. lesen Sie mehr >>>

05.09.2018

Vom Zählerplatz zur Technikzentrale

Strom zählen und verteilen – auf diese beiden Aufgaben beschränken sich die Funktionen des Zählerplatzes schon lange nicht mehr. Aktuelle und künftige Anforderungen an die Gebäudetechnik sowie veränderte gesetzliche und normative Rahmenbedingungen erfordern, dass sich der Zählerplatz mehr und mehr von der reinen Messstelle hin zum Knotenpunkt für Energie und Information entwickelt. lesen Sie mehr >>>

20.07.2018

Planungshilfen für den Überspannungsschutz

Mit Erscheinen der Normen DIN VDE 0100-443 (VDE 0100-443) und DIN VDE 0100-534 (VDE 0100-534) haben sich die Anforderungen an den Überspannungsschutz in Gebäuden maßgeblich geändert. Relais-Hersteller Finder bietet ein umfangreiches Spektrum an Überspannungsschutzgeräten an. Um Bauherren, Planern und dem Elektrofachhandwerk die Auswahl der passenden Konzepte und Geräte zu erleichtern, stellt das Unternehmen darüber hinaus Planungshilfen zur Verfügung, die den Anwender mit wenigen Schritten zum passenden Überspannungsschutzgerät führen. lesen Sie mehr >>>

19.07.2018

Überspannungsschutz für die Gebäudeinstallation

Überspannungsschutz soll elektrische Installationen vor Schäden durch Überspannungen schützen. Dazu gehört der Schutz vor gefährlicher Funkenbildung und letztendlich Bränden. Diese Funktion rückt auch normativ in den Blickpunkt, denn der Einsatz von Überspannungsschutz wird in nahezu allen Installationen verpflichtend – unabhängig vom Vorhandensein eines äußeren Blitzschutzsystems. lesen Sie mehr >>>

18.07.2018

Stromkreisverteiler: Design nach Kundenwünschen

Die Stromkreisverteiler der Baureihe UK600 sind für den Wohnungs- sowie den Zweckbau ausgelegt. Mit dem entsprechenden Innenleben werden sie zum komfortablen Mediaverteiler, der Platz für Router, Switch oder Gebäudeautomatisierungssysteme bietet. ABB ersetzt mit dem UK600 die Baureihe UK500. lesen Sie mehr >>>

24.05.2018

Fünf Fragen …

an Georg Luber, Normungsverantwortlicher bei der Siemens AG in Regensburg, zum Thema Brandschutzschalter. lesen Sie mehr >>>

16.05.2018

Intelligentes Lichtmanagement auf Knopfdruck

Das internetfähige und App-basierte Lichtmanagementsystem Litecom optimiert die Lichtqualität, das Wohlbefinden der Gebäudenutzer sowie die Energieeffizienz – und das alles mit einer angenehmen und intuitiven Bedienung über Apps. Die Lösung lässt sich für weiterführende datenbasierte Services einsetzen: Facility Manager können die im System gesammelten Informationen nutzen, um ihr Gebäude smarter zu machen, zum Beispiel für ein optimiertes Raummanagement. lesen Sie mehr >>>

15.05.2018

Hof in Bayern: Straßenbeleuchtung auf hohem Niveau

„Hof in Bayern ganz oben“ – mit diesem doppelsinnigen Slogan bewirbt die oberfränkische Stadt an der Saale ihre Attraktivität. Auf hohem Niveau bewegt sich Hof auch mit seiner Straßenbeleuchtung. Für die Innenstadt ist ein umfassendes Beleuchtungskonzept geplant, das sukzessive umgesetzt werden soll. Die LED-Mastleuchten ZFT440 von WE-EF bilden dabei eine wichtige Basis und verleihen der Fußgängerzone im Zentrum neuen Glanz. lesen Sie mehr >>>

11.05.2018

Effiziente Planung von Niederspannungsschaltanlagen

Niederspannungsschaltanlagen erfordern eine sichere Planung. Dabei gilt es die Anforderungen der DIN EN 61439 (VDE 0660­600) zu erfüllen, um den Schutz von Personen und auch der Anlage selbst sicherzustellen. Gleichzeitig sind aber auch Wünsche der Kunden zu berücksichtigen und wirtschaftliche Aspekte im Auge zu behalten. Mit der Wahl der richtigen Planungssoftware können sich Elektroplaner und Projektleiter das Leben erleichtern. Mit einem CAD­System, das sich einfach und intuitiv wie ein Office­Programm bedienen lässt und eine Vielzahl praxisgerechter Funktionen bietet, sind Sicherheit und hohe Effizienz bei der Planung von Niederspannungsanlagen kein Hexenwerk mehr. lesen Sie mehr >>>

04.05.2018

Versorgungsqualität in Zeiten der Energiewende

Mit zunehmend komplexeren Prozessen und dem steigenden Einsatz sensibler elektronischer Geräte wachsen die Anforderungen an eine sichere und konstante Stromversorgung. Einer konstant hohen Versorgungsqualität steht die sich stark wandelnde Struktur des Energiemixes gegenüber. Denn der wachsende Anteil erneuerbarer Energien kann sich nachteilig auf die Versorgungsqualität bzw. Power Quality (PQ) auswirken. Ein kontinuierliches Energiemonitoring mit entsprechenden Messgeräten schafft die technische Basis für die Identifizierung von Problemen der Energiequalität und die Ableitung geeigneter Maßnahmen. lesen Sie mehr >>>

02.05.2018

Überblick: Schutzschalter für unterschiedliche Fehlerstromformen

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen verhindern hohe Fehlerströme gegen Erde und reduzieren lebensgefährliche Stromunfälle in Niederspannungsnetzen. Entsprechend ihrer Fähigkeit, unterschiedliche Fehlerstromformen zu erkennen und schnell abzuschalten, werden die Schutzschalter in die Typen A, F und B eingeteilt. lesen Sie mehr >>>

20.04.2018

Fünf Fragen …

an Frederic Hoffmann, Geschäftsführer der Paul Neuhaus GmbH und der Leuchten Direkt GmbH, zum Thema „Perfekte Lichtstimmung im Smart Home“. lesen Sie mehr >>>

20.04.2018

Zusammenspiel von Tages- und Kunstlicht im Landtag von Baden-Württemberg

Für die denkmalgerechte Sanierung des Landtags von Baden-Württemberg ist das Berliner Büro Staab Architekten beim Deutschen Architekturpreis 2017 ausgezeichnet worden. Wesentlichen Anteil an der Juryentscheidung hatte die Umsetzung einer integralen Tages- und Kunstlichtlösung für den vorher vom natürlichen Licht abgeschnittenen Plenarsaal. Realisiert haben die Architekten das Projekt gemeinsam mit dem Lichtplanungsbüro Licht Kunst Licht. Die Lichttechnik für den Plenarsaal und die Büros des Landtags lieferte unter anderem Trilux. lesen Sie mehr >>>

19.04.2018

Oldenburger Tiefgarage rüstet auf LED-Technik um

Wenn in einer Tiefgarage immer wieder Lampen ausfallen, dann leidet nicht nur die Sicherheit der Nutzer. Es entsteht auch ein hoher Wartungsaufwand für den Betreiber. In der Oldenburger Tiefgarage Heiligengeist-Höfe löste man das Problem mit der Umrüstung auf moderne LED-Technik – und zwar im Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete. Das hat den Vorteil, dass bei der Umrüstung nicht nur wartungsarme LED-Leuchten zum Einsatz kommen, sondern auch keine Investitionen nötig werden. Außerdem geht mit der neuen effizienten Beleuchtung vom ersten Monat an eine Reduktion der Betriebskosten einher. lesen Sie mehr >>>