A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Messtechnik für Vernetzung und Energieeffizienz

Auf der Hannover Messe präsentiert der Messtechnik-Spezialist Janitza einen Netzanalysator mit Profinet-Schnittstelle und die nächste Version der Software Gridvis. Die beiden Neuheiten erweitern das 3-in-1-Monitoring von Janitza. Dieses Konzept steht ganz im Zeichen der beiden wichtigsten Anforderungen an die industrielle Energieversorgung: Industrie 4.0 und Energieeffizienz. Ohne aussagekräftige Messdaten bleiben beide nur Schlagworte.
Energieeffizienz ist seit Oktober 2015 sogar Teil der DIN VDE 0100. Die neue Norm DIN VDE 0100801 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Energieeffizienz“ ordnet elektrische Anlagen verschiedenen Energieeffizienzklassen zu. Messtechnik bildet hierbei einen Schwerpunkt, denn nur mit entsprechenden Daten kann man den Nutzen der getroffenen Maßnahmen nachweisen, bzw. Prozesse nachjustieren. Dies ist auch für Industrie 4.0 unerlässlich, denn Vernetzung bedeutet, detaillierte Messdaten konzernweit online verfügbar machen.

Umfassende Gesamtlösung
Eine umfassende Gesamtlösung für diese Aufgabe ist das 3-in1-Monitoring, das auf den Baureihen UMG 512, UMG 96RM-E und UMG 20CM zur Überwachung auf drei Ebenen basiert. Zusammen mit der Software Gridvis und dem integrierten Alarmmanagement vereint es Differenzstrommessung (RCM – Residual Current Monitoring), Energiemanagement nach ISO 50001 und Spannungsqualitätsüberwachung in einer gemeinsamen Systemumgebung und nur einem Messgerät je Messstelle. Dies hat den Vorteil, dass sowohl die Montage und Installation als auch die restliche Infrastruktur nur ein einziges Mal benötigt werden. Ferner sind alle Daten zentral in einer Datenbank erfasst und lassen sich bequem mit nur einer Software verarbeiten.