A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Innovative Hohlwand-Elektronikdose mit zusätzlichem Anschlussraum

Mit dem zusätzlichen Tunnel bietet die Elektronikdose Econ Flex einen Anschlussraum für Leitungsreserven oder die Aufnahme von Kommunikations- und Netzwerktechnik

Mit dem zusätzlichen Tunnel bietet die Elektronikdose Econ Flex einen Anschlussraum für Leitungsreserven oder die Aufnahme von Kommunikations- und Netzwerktechnik

Die Dose für die luftdichte Elektroinstallation in Hohlwänden kann einfach in ein Standard-Fräsloch mit 68 mm Durchmesser montiert werden

Die Dose für die luftdichte Elektroinstallation in Hohlwänden kann einfach in ein Standard-Fräsloch mit 68 mm Durchmesser montiert werden

QR-Code für weitere Informationen

QR-Code für weitere Informationen

Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Kaiser-Gruppe auf der Light + Building 2016 stand die Elektronikdose Econ Flex für die luftdichte Elektroinstallation in Hohlwänden nach Enev-Vorgaben. Sie bietet zusätzlichen Anschlussraum. Damit gewinnt das Elektrohandwerk jetzt mehr Flexibilität bei der Installation in Hohlwänden, insbesondere im Bereich der Modernisierung.

Durch die zunehmende Haus- und Gebäudeautomation sowie die Kommunikations- und Netzwerktechnik sollen immer mehr elektrische und elektronische Komponenten wie Aktoren oder Funksteuerungselemente in der Wand verschwinden. Dazu wird ein geeigneter Installationsraum benötigt, den die Elektronikdose Econ Flex mit ihrem flexiblen Tunnel zur Verfügung stellt.
Die luftdichte Hohlwanddose ist auch für die Modernisierung oder Erweiterung bestehender Elektroanlagen geeignet, denn für den Einbau wird nur ein Standard-Fräsloch mit dem Durchmesser von 68 mm benötigt. So kann beispielsweise in Bestandsanlagen eine vorhandene Hohlwanddose schnell und problemlos gegen die neue Elektronikdose mit dem größeren Platzangebot ausgetauscht werden. Sie lässt sich aber auch als zusätzliche Dose einbauen, da eine ­Kombination mit bereits vorhandenen Kaiser-Hohlwand­dosen Econ möglich ist.

Einfache und schnelle Montage
Die Econ Flex bietet, wie der Namenszusatz schon andeutet, große Flexibilität und mehr Platz für die Installation. Möglich wird dies durch den zusätzlich an der Dose angebrachten flexiblen Tunnel, der nach der Montage einfach in der Installationsebene ausgebreitet wird. Dieser bietet ­zusätzlichen Raum für die Unterbringung von Aktoren, ­Leitungsreserven oder Verbindungsklemmen.
Gleichzeitig lässt sich bei der Montage auch Zeit sparen, denn es ist nur eine einzige Einbauöffnung von 68 mm – wenn nicht bereits vorhanden – erforderlich. Zuerst werden die Leitungen werkzeuglos in die Dose eingeführt. Beim anschließenden Einbringen in die 68er-Installations­öffnung lässt sich der flexible Tunnel so anpassen, dass die Dose problemlos eingesetzt werden kann. Dann wird die Dose mit FX4-Gewindeschrauben schnell und sicher fixiert. Anschließend wird der Tunnel in der Installationsebene ausgebreitet, das Elektronikbauteil eingelegt und verdrahtet.

Luftdicht nach Enev
Die Elektronikdose ist mit der bewährten Econ-Technik ausgestattet. Damit eignet sie sich für die energieeffiziente Elektroinstallation nach den Vorgaben der Enev und DIN 18015-5 sowie für Reinräume und hygienisch sensible Bereiche.
Econ Flex kann in Hohlwänden mit Plattenstärken von 7 mm bis 30 mm montiert werden, ohne dass die Funktion des flexiblen Tunnels eingeschränkt wird. Auch bei Doppel- und Mehrfachbeplankungen stellt die Dose die Luftdichtheit der Installationsöffnung sicher. Damit werden Zugerscheinungen und Kondenswasseranfall verhindert.
Darüber hinaus ist der Tunnel fest mit der Dose verbunden. Das trägt ebenfalls zur garantierten Luftdichtheit bei und verhindert gleichzeitig, dass der Tunnel unbemerkt in der Hohlwandkonstruktion verloren geht. So bleibt auch der Erhalt der Schutzart IP30 dauerhaft gewährleistet.

Dichtungsmembran mit vordefinierten Einführungen
Die Econ-Technik ermöglicht zudem die werkzeuglose und damit zeitsparende Leitungs- und Rohreinführung durch eine robuste Dichtungsmembran mit vordefinierten Einführungen. Diese fügt sich durch die Elastizität des eingesetzten Werkstoffes beim Durchstoßen abdichtend um Leitung bzw. Rohr. Unkontrollierte Luftströme werden so verhindert.
Gleichzeitig gibt die integrierte Leitungsrückhaltung nach DIN EN 60670-1 allen Leitungen sicheren Halt. Die Elektronikdose Econ Flex ist mit zwei Einführungen für Installationsrohre bis M25 sowie mit je zwei Leitungseinführungen für Mantelleitungen bis 3 × 2,5 mm 2 und 5 × 1,5 mm 2 ausgestattet. Die Rohreinführungen am Dosenboden sind über Eck konstruiert, sodass selbst bei dünnen Wandaufbauten Installationsrohre stark abgewinkelt eingeführt werden können.
Durch die Kombination mittels Verbindungsstutzen ist die luftdichte Durchverdrahtung mit anderen Econ-Geräte- und Geräte-Verbindungsdosen zur Erweiterung der bestehenden Installation möglich. Die Econ Flex ist auch in der Ausführung aus halogenfreiem Kunststoff lieferbar.

www.kaiser-elektro.de