A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Webbasierter Konfigurator: In fünf Schritten zum Verteiler

Blick in die Produktion der Verteiler bei Spangler Automation in Töging

Blick in die Produktion der Verteiler bei Spangler Automation in Töging

Mit „EasyPanel“ erhalten Elektrofachbetriebe die Sicherheit, dass ihr Verteilerschrank inklusive aller Komponenten sicher und zuverlässig betrieben werden kann

Mit „EasyPanel“ erhalten Elektrofachbetriebe die Sicherheit, dass ihr Verteilerschrank inklusive aller Komponenten sicher und zuverlässig betrieben werden kann

Helmut Graspointer, Geschäftsführer bei Spangler Automation, erklärt: „Unser Konzept ist zu 100 % Industrie-4.0-tauglich“

Helmut Graspointer, Geschäftsführer bei Spangler Automation, erklärt: „Unser Konzept ist zu 100 % Industrie-4.0-tauglich“

Spangler Automation plant und fertigt individuelle Automatisierungslösungen. Das innovative Unternehmen ist an einem Industrie-4.0-tauglichen Konzept beteiligt: „EasyPanel“ – ein webbasierter Konfigurator für Verteilerschränke der Gebäudeautomation – sichert die einfache Planung, schnelle Lieferung und normgerechte Dokumentation.

Spangler Automation projektiert Anlagen zur Automatisierung und fertigt alle Steuerungs- sowie Schaltanlagen im eigenen Haus. Das 1981 von Franz Spangler gegründete Familienunternehmen beschäftigt heute an seinem Sitz in Töging rund 130 Mitarbeiter und betreut Projekte rund um den Globus.
Mit „EasyPanel“ ist Spangler Automation einen innovativen Schritt in Richtung Automatisierung und zugleich Digitalisierung gegangen – einem Konzept zur webbasierten Konfiguration von Verteilerschränken – mit dem das Unternehmen ein zukunftsweisendes Geschäftsmodell erschlossen hat. Elektrofachbetriebe können per einfacher Webkonfi­guration einen Verteilerschrank für die Gebäudetechnik definieren und bestellen, der in wenigen Tagen ausgeliefert wird. Der gesamte Prozess ist standardisiert und Daten ­werden durchgängig genutzt.
Die Webtechnologie basiert auf Eplan Engineering Confi­guration (EEC), das im Hintergrund die gesamte elektrotechnische Dokumentation erstellt wie auch die kaufmännischen Prozesse steuert. „EasyPanel“ wurde von der belgischen Firma P&V entwickelt. Für die Vermarktung in Deutschland wurden trotz europäischer Norm noch einige technische Anpassungen und Erweiterungen umgesetzt und das Geschäftsmodell an die deutschen Gegebenheiten angepasst. Spangler Automation hat die Lizenzrechte für die Vermarktung in Süddeutschland erworben und arbeitet gemeinsam mit Hagemeyer, einem etablierten Großhandelspartner, in diesem Lizenzmodell.

Auf das Kerngeschäft konzentrieren
Wie sieht nun der Einsatz von „EasyPanel“ konkret aus? Ein Kunde besucht die Website „hagemeyershop.com/easypanel“ und konfiguriert mit einfachen Klicks den gewünschten Verteilerschrank. Er definiert Projektinfos und wählt die Komponenten aus, die im Verteiler platziert werden. Das System erstellt in wenigen Sekunden vollautomatisch ein Angebot zu dem Verteilerschrank. Bei Bestellung geht der entsprechende Stromlaufplan dem Nutzer per E-Mail zu. Mit Auslieferung des Verteilers innerhalb von zehn Tagen wird auch die komplette Dokumentation des Verteilerschranks mitgeliefert. Diese wird keinesfalls konstruiert, sondern ­direkt durch das EEC generiert. Vorteile liegen nicht nur im schnellen kostengünstigen Prozess, sondern auch in der einfachen Umsetzung. In Zeiten des Fachkräftemangels können sich Elektroinstallateure damit auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.
Helmut Graspointner, Geschäftsführer bei Spangler Automation, sieht einen weiteren Vorteil: „Unser Konzept ist zu 100 % Industrie-4.0-tauglich. Der Kunde gibt einmal seine gewünschten Daten ein und der komplette Fertigungsprozess bis hin zur individuellen Anlieferung auf die Baustelle wird durchgängig ohne Informationsverluste abgewickelt.“ Auf die Frage, warum Vertrieb und Marketing an die Firma Hagemeyer ausgelagert wurden, erklärt der Geschäftsführer: „In Zeiten von Industrie 4.0 ist es wichtig, Kompetenzen zu bündeln und in einer Partnerschaft effizient einzusetzen. Hagemeyer Deutschland bringt sich auf gleich drei Ebenen effizient in die Partnerschaft ein: vom Marketing über den Vertrieb bis hin zur Logistik.

Lückenlose Dokumentation
Umfangreiche Nachweise und Prüfungen sind gesetzlich vorgeschrieben und werden mit der Auslieferung des Verteilers komplett gesichert. Die DIN EN 61439-1 spielt dabei eine große Rolle. Sie enthält Vorgaben für die Prüfung und Dokumentation, die mit „EasyPanel“ lückenlos unterstützt und dokumentiert werden. Dank der intelligenten Konfigurationssoftware verlaufen alle Produktionsprozesse standardisiert und optimiert. Mit „EasyPanel“ bekommen Elektrofachbetriebe die Sicherheit, dass ihr Verteilerschrank inklusive aller Komponenten sicher und zuverlässig betrieben werden kann.
Natürlich hat jedes Konzept auch technologische Grenzen, die laut Spangler aber immer wieder neu beurteilt und ausgelotet werden. „Wir wollen mit ,EasyPanel‘ ein System, das einfach und übersichtlich ist – einfach easy“, erklärt H. Graspointner. Wie ist nun die erste Resonanz auf das webbasierte Vertriebskonzept? „Die Resonanz ist überwältigend“, erklärt der Geschäftsführer, die Erfahrung von Messen. Zugleich räumt er ein, dass er mit diesem System „seiner Zeit voraus ist“, und durchaus auch noch Überzeugungsarbeit geleistet werden muss. H. Graspointner weist auf Portale wie Amazon, Zalando und andere hin und ist sich sicher: „Die Generation Y lebt es uns vor, dass ein solcher Prozess ­funktioniert.“

www.eplan.de

Autorin:
Birgit Hagelschuer ist verantwortlich für PR bei der Eplan Software & Service GmbH & Co. KG in Monheim am Rhein.