A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

23.12.2011

Kulturgut der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek unter wachsamen Augen

Weltweit werden Kunstobjekte oder historische Dokumente von teilweise unschätzbarem Wert in Museen, Bibliotheken oder sonstigen Sammlungen für die Öffentlichkeit und Wissenschaft zugänglich gemacht. Doch sind nicht nur Kunstliebhaber und Wissenschaftler an diesen Gegenständen interessiert, sie wecken außerdem Begehrlichkeiten von Kriminellen. Die Verantwortlichen von Museen, Bibliotheken und öffentlich zugänglichen Sammlungen sind daher gezwungen, ihre Sicherheitsvorkehrungen ständig auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Das trifft auch auf die Vatikanische Apostolische Bibliothek zu, in der knapp zwei Millionen historische Schätze beherbergt werden. lesen Sie mehr >>>

23.12.2011

Infrarottechnik entdeckt potenzielle Brandgefahren

Der Brandschutz ist eine wichtige Aufgabe für jedes Unternehmen, bei deren Lösung nicht nur Maßnahmen zur Brandbekämpfung betrachtet werden sollten. Vielmehr ist es von Vorteil, potenzielle Brandgefahren rechtzeitig zu entdecken und die Brandentstehung frühzeitig zu verhindern. Dies ermöglichen Infrarotkameras, mit denen sich große Bereiche effizient überwachen lassen. lesen Sie mehr >>>

23.12.2011

Thermografie in der Photovoltaik

Das Prüfen von Solarzellen via Infrarotthermografie ist seit mehr als einem Jahrzehnt Standard und gewinnt zunehmend an Bedeutung, weil dieses Verfahren relativ schnell und mit einer einfachen Ausstattung durchzuführen ist. Neben Wärmebildkameras mit einer hohen thermischen Auflösung sind für eine aussagekräftige Untersuchung von PV-Anlagen geschulte Fachkräfte notwendig, die die Bilder interpretieren und Maßnahmen empfehlen können. lesen Sie mehr >>>

23.12.2011

Planung von Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 61439

Normen und andere Vorschriften sollen bei Niederspannungs-Schaltanlagen den Schutz von Personen und auch der Anlagen selbst sicherstellen. Seit 1993 gilt hierfür die DIN EN 60439 Teil 1, die jetzt durch die neue Normenreihe DIN EN 61439 mit einer Übergangsfrist bis zum 1. November 2014 abgelöst wird. Schaltanlagenbauer sollten aber bereits jetzt die Anforderungen der neuen Normreihe in ihren Anlagen umsetzen. Unterstützung dabei bietet die Planungssoftware Power Engineering von Rittal, die aktuell in Version 6.0 erschienen ist. lesen Sie mehr >>>

22.12.2011

Mehrstockreihenklemmen mit mehr als 1 700 Signalen pro Meter

Bei einer modernen Gebäudeautomation werden eine Vielzahl Signale aus allen Gewerken im Leit- und Steuerungssystem verarbeitet. Eine platzsparende Lösung für diese Installationsaufgabe stellen Mehrstockreihenklemmen dar. Eine spezielle Zugfederanschlusstechnologie – die Push-in-Technik – sorgt dabei für einen zuverlässigen Kontakt und gewährleistet die Berührungssicherheit gegen versehentliche Kurzschlüsse. lesen Sie mehr >>>

22.12.2011

Unterflursysteme erschließen neue Geschäftsfelder

Unterflursysteme decken durch ihre Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit beinahe jeden Anwendungsbereich ab. Beispiele sind das offene estrichbündige Kanalsystem mit Bürstenleiste (OKB) und die kompakte, quadratische Einbaueinheit „UDHome“ von Obo. Beide Lösungen eröffnen neue Geschäftsfelder in Wohngebäuden und gewerblichen Gebäuden. lesen Sie mehr >>>

22.12.2011

Grundlagen passiver Infrarotsensoren-Technologie

Intelligente Sensorik hilft nicht nur Energie einzusparen, sondern erhöht auch Komfort und Sicherheit. Neue Technologien erlauben es, Sensoren in Geräte zu integrieren, um diese Strom sparender und effizienter zu gestalten und somit beim Anwender einen Zusatznutzen zu erzeugen. Passive Infrarotsensoren bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Energiesparmaßnahmen kosteneffizient und einfach umzusetzen. lesen Sie mehr >>>

22.12.2011

Einfamilienhaus mit gewerke-übergreifender Gebäudeautomation

Die Vorteile moderner Gebäudeautomation kommen vor allem dann zur Geltung, wenn alle Gewerke in das System eingeschlossen werden. Dies zeigt das Beispiel eines Einfamilienhauses in Baden-Württemberg, bei dem Elektrotechnik, HLK-Technik, Videoüberwachung und Audiosysteme über KNX vernetzt wurden. lesen Sie mehr >>>

20.12.2011

Mittelstandssoftware unterstützt das Controlling

Die N. Vortmann GmbH aus Schwalmtal zählt produzierende Industrieunternehmen und Großgebäudebetreiber zu ihren Kunden. Mit über 130 Mitarbeitern sorgt sie für die Planung und Implementierung leistungsfähiger elektrischer Anlagen und Industrieautomation. Doch neben der präzisen Erfüllung der Kundenanforderung steht bei dem stetig wachsenden mittelständischen Unternehmen genauso das eigene Controlling im Fokus. Die betriebswirtschaftlichen Abläufe und Auswertungen werden dazu durch eine Mittelstandssoftware unterstützt. lesen Sie mehr >>>

20.12.2011

Sicherheit bei elektrischen Messungen

Um die Sicherheit in der Elektrotechnik weiter zu erhöhen und tragische Unfälle zu vermeiden, wurden die Vorgaben für das Messgerätezubehör geändert. Dies betrifft zum Beispiel auch die Messleitungen und Prüfspitzen. Praxisgerechte Lösungen, welche die neuen Bestimmungen umsetzen, stehen dem Anwender bereits zur Verfügung. lesen Sie mehr >>>

20.12.2011

Fehlerstromschutz für besondere Umgebungen

Betriebsmittel in elektrischen Anlagen müssen auch in widrigen Umgebungsbedingungen sicher funktionieren. Erschwerte Bedingungen sind dabei oft erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Schon die chlor- oder ammoniakhaltige Luft von Schwimmbädern oder Stallungen kann die Funktionsfähigkeit elektrischer Geräte einschränken. Bei Bedarf muss daher der Errichter die Komponenten schützen, beispielsweise durch entsprechende Gehäuse. Die Zuverlässigkeit der Anlage wird weiter erhöht, wenn Geräte zum Einsatz kommen, die konstruktionsbedingt besonders korrosionsgeschützt sind. lesen Sie mehr >>>

20.12.2011

Transparente und wirtschaftliche Photovoltaik

PV-Anlagen müssen wirtschaftlich und zuverlässig betrieben werden, damit sie ein Maximum an Energie einspeisen. Energiedatenerfassung und Überspannungsschutz helfen dabei, wie das Beispiel einer hauseigenen PV-Anlage bei Phoenix Contact in Blomberg zeigt. lesen Sie mehr >>>

19.12.2011

Energieeffiziente Einzelraumsteuerung in den Cologne Oval Offices

Das Thema „Green Building“ ist in aller Munde. Ein stimmiges Beispiel dafür sind die Cologne Oval Offices (COO) in Köln. Das von Sauerbruch Hutton Architekten 2010 fertiggestellte Bürogebäude-Ensemble ist ein Musterbau für Energieeffizienz. Wichtiges Detail dabei ist eine Manufakturausführung des Berker TS Sensor, die speziell für das COO entwickelt wurde und zur Einzelraumsteuerung dient. lesen Sie mehr >>>

02.12.2011

Fehlersichere Industriesteuerungen im Frankfurter Tower 185

Die Gebäudeautomation profitiert von den Erfahrungen industrieller Anwendungen. Das hat die Hermos AG aus Mistelgau bei Bayreuth unlängst in Frankfurt bewiesen. In einem 50-geschossigen Hochhaus, dem Tower 185, hat das Unternehmen fehlersichere Steuerungen zur Steuerung von Druckbelüftungs- und Entrauchungsanlagen eingesetzt. lesen Sie mehr >>>

02.12.2011

Gateway zwischen KNX-Bussystemen

Die Verbindung von KNX mit der Welt IP-basierter Netzwerke eröffnet dem Anwender eine Vielzahl nützlicher Funktionen. Eine leicht zu installierende Lösung entsteht, wenn die erforderliche Hardware in einem kompakten Gehäuse zum Verteilereinbau untergebracht wird. lesen Sie mehr >>>

02.12.2011

Security-Laserscanner zur Freigeländeüberwachung

Alarm ohne Eindringling, Eindringling ohne Alarm – beides gilt es bei der Konzeption von Systemen zur Freigeländeüberwachung zuverlässig auszuschließen. Mit dem Lasermesssensor LMS53x steht eine weiterentwickelte und dennoch neuartige Detektionslösung zur Verfügung. Konzipiert vor dem Hintergrund der überarbeiteten Norm DIN EN 50131 (VDE 0830) [1] überwindet der Sensor mit seiner robusten Ausführung, feinen Auflösung und störsicheren Multi-Echo-Auswertung die Eignungsgrenzen zahlreicher elektronischer wie auch elektromechanischer Detektoren. lesen Sie mehr >>>

16.09.2011

Punkt-zu-Punkt-Verbindung im GSM-Netz

Die Anfänge der Datenübertragung über Telefonleitungen liegen erst etwas mehr als 30 Jahre zurück und vielleicht erinnert sich der Eine oder der Andere noch an die piepsenden Akustikkoppler der Anfangszeit. Die damals real vorhandenen direkten Leitungsverbindungen zwischen zwei Modems sind längst durch virtuelle Leitungen ersetzt worden. Aber auch in Zeiten des Internets gibt es breite Anwenderkreise, die sich an der Punkt-zu-Punkt-Verbindung über Einwahl erfreuen. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

Wärmebildtechnik unterstützt die Berliner Wasserbetriebe

Die Berliner Wasserbetriebe beliefern 3,7 Mio. Menschen in Berlin und Brandenburg mit sauberem Trinkwasser. Da die unterbrechungsfreie Gewährleistung dieser Dienstleistung überaus wichtig ist, nutzt das Unternehmen Wärmebildkameras, um technische Probleme schnell zu lokalisieren und den Einsatz der Wartungsteams effizient zu gestalten. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

Zuverlässige Relais für Notbeleuchtungen

Ohne künstliche Beleuchtung ist die Orientierung in modernen, großen Gebäuden kaum möglich. Bei einem Stromausfall kann es deshalb schnell zu gefährlichen Situationen kommen. Das mittelständische Unternehmen Schuster Energieversorgungssysteme GmbH & Co. KG aus Grevenbroich ist spezialisiert auf unterbrechungsfreie Stromversorgungen und Sicherheitsbeleuchtungssysteme für solche Anwendungen. Die Schaltfunktionen innerhalb eines solchen Systems übernehmen hochwertige und zuverlässige Relais. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

Überspannungsschutz in der Normung

Überspannungsschutzmaßnahmen werden aufgrund steigender Schadensfälle immer wichtiger. Normen schaffen auf diesem Gebiet Klarheit und bieten Orientierung für Betreiber von Anlagen, Kunden und Planer.Aufgrund neuer Erkenntnisse sowie der technischen Weiterentwicklung werden diese ständig aktualisiert und erweitert. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

Wireless-Sensornetzwerk überwacht Parkhausbelegung

Produkte zur Überwachung der Belegung in Parkhäusern gibt es viele. Ist jedoch eine einfache Nachrüstung bei bestehenden Objekten gefordert, reduziert sich die Angebotsvielfalt. Eine Lösung bieten Systeme, die auf einem Wireless-Sensornetzwerk basieren. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

EE-Bus vernetzt Energiewirtschaft mit dem smarten Konsumenten

Die Zukunft gehört dem Smart Grid. Die moderne Informations- und Kommunikationstechnologie steuert das Zusammenspiel zwischen Stromerzeugern, Stromspeichern, Übertragungs- und Verteilnetzen und den Energieverbrauchern. Sie bildet die unverzichtbare Basis für ein Smart Home – dem Ort, wo ein intelligentes Energiemanagement über Anreizgrößen eine Balance zwischen Energieerzeugung und -verbrauch ermöglicht und somit eine stabile Energieversorgung sichert. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

Energieeinsparung mit OPC Unified Architecture

Allein durch die Verlagerung hin zu erneuerbaren Energien kann die Energiewende nicht geschafft werden. Die verfügbare Energie muss effizienter genutzt werden. Voraussetzungen hierfür sind eine kontinuierliche Analyse und ein Verständnis des Energieverbrauchs. Mittlerweile stehen Technologien und Lösungen zur Verfügung, mit deren Hilfe es möglich ist, auch technisch nicht versierten Konsumenten ihren Energieverbrauch sichtbar zu machen und ihnen somit Energieeinsparung zu ermöglichen. Mit der webbasierten Datenmonitoring- und Prozesssteuerungsplattform Scady mit integriertem OPC UA Client existiert eine Lösung zur Optimierung der Energieversorgung, Anhebung der Energieeffizienz und somit Kostenreduzierung. lesen Sie mehr >>>

08.09.2011

90 Jahre Theben: Vom Zeitschalter bis zur Gebäudesystemtechnik

Den Grundstein der Theben AG legten Paul Schwenk und seine Frau Lydia 1921 in Stuttgart. Aus dem schwäbischen Familienunternehmen entwickelte sich eine international agierende Unternehmensgruppe mit 700 Mitarbeitern. Zum 90. Firmenjubiläum sprach die Redaktion der building & automation mit Thomas Goes, dem Vorsitzenden des Vorstands, über die Firmengeschichte, aktuelle Vorhaben und die Ausrichtung des Unternehmens für die Zukunft. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Unsichtbarer Brandschutz

Moderne Gebäude sollen nicht nur funktionell anspruchsvoll sein, auch optische und architektonische Aspekte spielen immer mehr eine Rolle. Dass dabei die Gebäudetechnik möglichst unauffällig integriert werden muss, steht für Architekten und Bauingenieure außer Frage. Diese Anforderungen stellen viele Installateure jedoch vor Aufgaben, die sich, unter anderem im Brandschutz, nicht immer einfach realisieren lassen. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Designorientierte Nachrüstung elektrotechnischer Infrastrukturen

Elektrotechnische Installationen in repräsentativen Bereichen, wie Verkaufsräumen, müssen nicht nur technische Anforderungen erfüllen, sondern auch optisch mit dem jeweiligen Einrichtungsstil harmonieren. Diesen Anspruch hatte auch der Inhaber des augenoptischen und optometrischen Zentrums in Sandhausen bei der Gestaltung seiner neuen Geschäftsräume. Die optimale Synthese von Technik und Design fand der Optiker bei den Systemlösungen von Hager. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Bühnen- und Theatertechnik mit PC- und Ethercat-basierter Steuerung

Reibungslose Aufführungen in Opern- und Schauspielhäusern setzen moderne und komplexe Bühnenanlagen und -technik voraus. Aus diesem Grund wurde das Schauspielhaus in Nürnberg während einer zweijährigen Bauzeit komplett renoviert. Den Auftrag zur Sanierung der gesamten Bühnentechnik erhielt das Unternehmen TTS Theatertechnische Systeme, das bei diesem Projekt erstmals vollständig auf PC-basierte Steuerungstechnik mit durchgängiger Ethercat-Anbindung gesetzt hat. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Photovoltaikanlagen sicher betreiben

Mit hochwertigen Installationsmaterialien und den richtigen Schutzkomponenten kann eine PV-Anlage über ihre gesamte Lebensdauer von über 20 Jahren so gut wie störungsfrei betrieben werden. Wer von Beginn an auf Sicherheit setzt, kann langfristige Schäden vermeiden und sicherstellen, dass sich die Investition in eine PV-Anlage amortisiert und langfristig Erträge erwirtschaftet werden. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Steckverbinder und Werkzeuge für PV-Anlagen

Für den ertragreichen Betrieb von PV-Anlagen ist der Einsatz zuverlässiger Komponenten notwendig. Dazu zählen auch die Steckverbinder, die über Jahrzehnte hinweg einen sicheren Kontakt bieten müssen. Ein Beispiel für ein solches Produkt ist der Steckverbinder WM4 mit Crimpkontakt. Für die professionelle Verarbeitung stehen spezielle Werkzeuge zur Verfügung: Die „Multi Stripax PV“ dient zum Schneiden und Abisolieren von PV-Leitungen und das Crimpwerkzeug „CTF PV WM4“ zum sicheren Vercrimpen der Steckverbinderkontakte. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Dezentrale Automatisierung im Lido di Locarno

Das „Lido di Locarno“ ist ein modernes Hallen- und Freibad im Tessin. Am Nordufer des Lago Maggiore gelegen, bietet es in exponierter Lage Freizeitspaß, Sport und Wellness das ganze Jahr über. Damit die Gäste in eine perfekte Oase eintauchen können, setzten die Bauherren nicht nur auf eine ansprechende Architektur, sondern auch auf eine flexible Automation. Es entstand ein dezentrales Konzept, bei dem die Datennetze der verschiedenen Gewerke mittels Ethernet verbunden wurden. Eines der Gewerke ist die Beleuchtung nebst Alarmierung, das über Bacnet-Controller gesteuert wird. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Effiziente USV-Systeme ohne Batterien

Anlagen für die unterbrechungsfreie Stromversorgung sind über viele Jahre hinweg im Dauerbetrieb. Verlustleistungen, so gering sie zunächst erscheinen mögen, summieren sich deshalb über die Zeit bei den Kosten zu hohen Beträgen. Durch einen Leistungssprung beim Wirkungsgrad und eine lange Lebensdauer verringern batteriefreie Lösungen diese Belastungen. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Photovoltaikmessungen mit der eHZ-Systemtechnik

Aufgrund ihres modularen Aufbaus und der herstellerübergreifenden Standardisierung bietet die eHZ-Systemtechnik auch im Bereich der Photovoltaikmessung die Basis für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Vor allem die Anbindung an das intelligent vernetzte Heim, beispielsweise über die KNX-Bustechnik, bietet interessante Perspektiven bei der Visualisierung und Nutzung elektrischer Energie. Der Zählerschrank wird damit zur Technikzentrale des Smart Home. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Intelligentes Anlagenkonzept für klimaneutrale Unternehmenszentrale

Nachhaltigkeit – auch beim Bauen und Betreiben von Gebäuden und Produktionsstätten – gehört bei Puma zur Firmenphilosophie. Das Unternehmen hat daher in Herzogenaurach eine klimaneutrale Unternehmenszentrale errichtet. Der Strom für die 35.000 m ^2^ umfassende Konzernzentrale kommt ausschließlich aus regenerativen Energiequellen. Die Grundheizung und Grundkühlung des Hauptgebäudes erfolgt über Betonkerntemperierung. Ein Teil der Wärme und Kälte wird über zwei Wärmepumpen erzeugt. Unterstützt wird das Vorhaben durch das gewerkeübergreifende Gebäudeautomationssystem Desigo. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Manager für das intelligente Stromnetz

Die Energieversorgung wandelt sich. Die zentrale Struktur mit großen Grundlast- und Spitzenlastkraftwerken wird durch viele kleine, dezentrale Erzeuger regenerativer Energie ersetzt. Das erfordert neben dem Ausbau der Netze auch eine neue Betriebsführung des Stromnetzes. Diese wird durch eine neue Generation von Photovoltaikwechselrichtern unterstützt. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

CAD-System erhöht die Entwicklungseffizienz

Als Systemintegrator und Komplettanbieter in der elektrotechnischen und elektronischen Gebäudetechnik versteht sich das Wiener Unternehmen Hans Lohr. Bereits seit 1989 erfolgt die Elektroplanung und –konstruktion mit Eplan. Der Umstieg auf ein durchgängiges Engineering mit Eplan Electric P8 erhöht die Entwicklungseffizienz und die Qualität der Kundendokumentation. Angesichts stetig steigender Anforderungen sorgt er darüber hinaus für Zukunftssicherheit. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Isolationsüberwachung für ungeerdete Energieerzeugungsanlagen

Die Photovoltaik ist eine der tragenden Säulen beim Systemwandel in der Stromerzeugung weg von fossilen und nuklearen Energieträgern hin zum verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Verfügbarkeit solcher Energieerzeugungsanlagen, die sich durch einen Betrieb in durchgängig ungeerdeten Netzen (IT-System) mit Isolationsüberwachung verbessern lässt. Mithilfe von Isolationsüberwachungsrelais mit einem pulsierenden Messsignal lassen sich symmetrische und unsymmetrische Isolationsfehler in Gleich- und Wechselspannungs- sowie gemischten Netzen schnell erkennen und signalisieren. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Leitungsverlegung bei Photovoltaikanlagen

Komponenten von Photovoltaikanlagen werden heute umfangreichen Tests unterzogen, um einen langen, zuverlässigen Betrieb sicherzustellen. Jedoch ist nicht nur die Qualität von Modulen, Wechselrichtern und Leitungen für einen hohen Ertrag und einen Einsatz mit wenig Ausfällen entscheidend. Auch die richtige Montage hat einen großen Einfluss. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Schneiden, Abisolieren und Crimpen von polymeroptischen Fasern

Die Automationstechnik produziert beständig höhere Datenmengen und fordert immer geringere Übertragungsverluste. Deshalb kommen heute vermehrt polymeroptische Fasern (POF) zur Anwendung. Ein spezielles Werkzeug ermöglicht eine professionelle Bearbeitung dieser Fasern mit reproduzierbaren Ergebnissen für eine zuverlässige Datenübertragung. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Kleinsteuerungen im Centrum Industrial IT

Im Herbst 2010 hat das Centrum Industrial IT (CIIT) ein neues Gebäude auf dem Campus der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo bezogen. Unter dem Dach des CIIT haben sich verschiedene Unternehmen der Region, die im Bereich der Automatisierungstechnik tätig sind, sowie Forschungseinrichtungen angesiedelt. Sie tauschen sich in dem offenen Partnernetzwerk aus, um die Zukunft der IT-basierten Automation zu gestalten. Kleinsteuerungen übernehmen in dem Gebäude die Regelung der Verdunklung, Lichtintensität und teilweise der Klimatisierung. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Überspannungsschutz für PV-Anlagen

PV-Komponenten, wie Wechselrichter und Module, sind empfindlich gegen transiente Überspannungen, die durch Blitzeinschlag oder Schalthandlungen verursacht werden. Überspannungsschutzgeräte begrenzen diese auf definierte verträgliche Werte. Eine Zerstörung der Geräte und Anlagen wird so zuverlässig verhindert. Mögliche Ertragsausfälle und folglich hohe Wiederbeschaffungskosten, zum Beispiel für einen defekten Wechselrichter, sind damit so gut wie ausgeschlossen. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Brandschutz- und Evakuierungskonzept für den Turm des Kölner Doms

Mehrere Tausend Besucher täglich besteigen den Südturm des Kölner Doms. Mit einem kombinierten Brandschutz- und Evakuierungskonzept erfüllt das historische Treppenhaus alle Auflagen des modernen Brandschutzes. Ein Testfeuer und ein realer Brand bewiesen die Leistungsfähigkeit des Systems. lesen Sie mehr >>>

27.05.2011

Umfassendes Produktspektrum für sicheren Betrieb von PV-Anlagen

Gemäß EU-Richtlinie 2001/77/EG „Förderung der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen“ soll der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Energiemix bis zum Jahr 2020 auf 20 % erhöht werden. Photovoltaik wird dazu einen Beitrag leisten. Wichtig sind dabei durchgängige Konzepte, die die sichere Stromversorgung und hohe Verfügbarkeit der Anlagen gewährleisten. Spezialisierte Hersteller bieten dafür ein umfassendes und normgerechtes Produktspektrum, das alle in der Norm DIN VDE 0100-712 [1] geforderten Komponenten umfasst und einen zuverlässigen Schutz bis zum Wechselrichter gewährleistet. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Newsletter für die professionelle Kundenbindung

Jedes Unternehmen wünscht sich neue Kunden – für dieses Ziel wird häufig viel Aufwand betrieben. Dabei ist es unter Umständen leichter, aus dem bestehenden Kundenstamm neuen Umsatz zu generieren. Ein wirksames Werkzeug für dieses Vorhaben ist ein professioneller und regelmäßiger Newsletter. Leistungsfähige Software ermöglicht auch ohne Vorkenntnisse ein ansprechendes Design und einen problemlosen Versand der Nachrichten. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Von der Mustertafel zur Lifestyle-Ausstellung

Weg vom Standard, hin zur hochwertigen Kundenansprache – so lautet Jürgen Gärtners Formel für den Erfolg. Die klassischen Mustertafeln hat er längst zurück gegeben. Seine Kunden berät er heute in einer hochwertigen Lifestyle-Ausstellung. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Schaltanlagenumbau im laufenden Betrieb

In Städten und Gemeinden, die direkt an einem Flussufer liegen, führt der Hochwasserschutz oft dazu, dass Regenwasser nicht mit natürlichem Gefälle abfließen kann. Daher ist es häufig notwendig, das Regenwasser unterirdisch zu sammeln und über einen Kanal in den Fluss zu pumpen. Eine solche Pumpanlage muss hochverfügbar sein, um zu verhindern, dass es zu Überschwemmungen kommt. In einem neuen Pumpwerk in Troisdorf sorgt eine Schaltanlage auf Basis des Ri4Power-Systems von Rittal für die nötige Sicherheit. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Sammelschienensystem mit reduziertem Platzbedarf

Im Maschinen- und Anlagenbau steht immer weniger Platz für die Energieverteilung zur Verfügung. Dabei bleiben die Anforderungen an Flexibilität, Verfügbarkeit und Sicherheit weiterhin hoch. Das Sammelschienensystem 60-mm-System Compact von Wöhner stellt sich diesen Anforderungen. Es kombiniert die Variabilität und den Systemgedanken aus dem bewährten 60-mm-System Classic mit reduziertem Platzbedarf. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Isolierter Blitzschutz für Objekte der Blitzschutzklasse II

Die Dachebene von Gebäudekomplexen wird oft als Installationsebene für Klima-, Lüftungs- und Sendeanlagen genutzt. Daher sind isoliert aufgebaute Blitzschutzsysteme aus der Blitzschutzpraxis nicht mehr wegzudenken. Durch ausgefeilte Planung der Gesamtanlage und Installations-Know-how der Blitzschutzsetzer können isoliert aufgebaute Blitzschutzsysteme funktional und vor allem auch wirtschaftlich umgesetzt werden. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Sensorsystem für Hallendächer

Schneereiche Winter erfreuen Skifahrer und die Gastgeber in vielen Urlaubsregionen. Die Witterung bringt jedoch auch Risiken mit sich. Dass nicht jedes Gebäude den Schneemassen standhält, haben Unfälle in den letzten Jahren gezeigt. Ein Sensorsystem zur Überwachung von Hallendächern schafft in dieser Jahreszeit zusätzliche Sicherheit und warnt bei entstehenden Gefahren. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Flexible Gebäudesteuerung über IP

Bei umfangreichen Anlagen der Gebäudeautomation stellt die Verbindung der Komponenten untereinander bzw. mit dem übergeordneten Leitstand oft einen erheblichen Kostenfaktor dar. Dieser lässt sich reduzieren, wenn zur Anbindung eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur genutzt wird. Die Verwendung einer IP-basierten Kommunikation schafft dabei zusätzlich noch Flexibilität bei der Anschaltung der Geräte vor Ort und bei der Wahl der Visualisierungssysteme. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

Steuern, was zuhause läuft

Das Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Informationsbeschaffung, Kommunikation, Konsum – fast alles läuft über das World Wide Web. Für den Elektriker bedeutet das: Wer heute Antriebe und Steuerungen verkauft, muss sich auch darüber Gedanken machen, wie es sich mit anderen Geräten und Bauelementen im Haushalt vernetzen lässt. Da bietet das Internet ungeahnte Möglichkeiten. lesen Sie mehr >>>

10.03.2011

4-Sterne-Campingplatz mit moderner Gebäudeleittechnik

Ein besonderer Einsatzort für Gebäudeleittechnik ist der 4-Sterne-Campingplatz Arlberg. Dort ermöglicht sie einen effizienten Betrieb der Anlage und den Gästen einen hohen Komfort. Das System übernimmt dabei nicht nur die Steuerung der elektrischen Betriebsmittel, sondern vereinfacht auch die Abrechnung des Energieverbrauchs. lesen Sie mehr >>>

100 Jahre Innovationen - Jubiläum bei Obo Bettermann

In der deutschen Unternehmenslandschaft der Elektrotechnik gibt es sie noch – traditionsreiche und innovative Firmen, die noch von Mitgliedern der Inhaberfamilie geführt werden. Ein Beispiel ist Obo Bettermann. Anlässlich des Firmenjubiläums sprach die Redaktion der building & automation mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Bettermann. lesen Sie mehr >>>

Designorientiertes Lichtsystem mit vielen Möglichkeiten

Mit dem Icelight präsentiert Busch-Jaeger ein designorientiertes Lichtsystem, das in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Architekten und Designer Hadi Teherani entwickelt wurde. Ausgestattet mit LED-Technologie und vielfältigen Optionen für Lichtrichtung, Lichtstärke, Farbtemperatur und Erscheinungsbild eröffnet es eine neue Dimension von Licht in der Architektur. lesen Sie mehr >>>