A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

FI-Schutzschalter-Sortiment weiter ausgebaut

Die Produktpalette der Typ A FI-Schalter ist um eine komplette Reihe zwei- und vierpoliger Geräte mit 10 kA Kurzschlussfestigkeit erweitert worden. Der Nennstrombereich umfasst eine Spanne von 16 A bis 125 A und beinhaltet auch die Sondertypen Typ A HI mit erhöhter Immunität gegen impulsförmige Fehlerströme sowie selektive Typ A S Varianten mit verzögerter Auslösung. Die Geräte reagieren auf sinusförmige Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme; ihr Einsatzgebiet liegt damit überall dort, wo elektronische und nicht-elektronische Lasten ohne Frequenzumrichter betrieben werden. Der Anschluss erfolgt durchgängig über die Bi-Connect-Schraubklemmen. Leitungen und Phasenschienen werden unterhalb des Geräts an zwei getrennten Klemmstellen angeschlossen. Die 10 kA Typ F FI-Schutzschalter vereinen die Auslösecharakteristiken Typ A HI und Typ F in einem Gehäuse. Damit erfassen diese Geräte neben Pulsströmen mit Gleichstromanteilen auch Mischfrequenzen bis 1 kHz, die durch den Einsatz von einphasigen Frequenzumrichtern in modernen Haushaltsgeräten entstehen können. Daher empfehlen viele Hersteller solcher Geräte den Einsatz von FI-Schaltern des Typs F. Die zwei- und vierpoligen Geräte decken einen Nennstrombereich von 25 A bis 63 A ab.

www.hager.de