A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Personalisierte Zutrittskontrolle bietet hohen Bedienkomfort

Weiter verbessert wurde die Zutrittskontrollsoftware Access Professional Edition (APE). In der Version APE 3.7 gibt es nun Funktionen wie Sammelplätze für Notfallsituationen und die personalisierte Kontrolle der Dauerfreigabe sowie VIP-Funktionen. Weitere Features sind das einfachere Verwalten von Zutrittsrechten und Nutzerdaten zum Einhalten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union. Unternehmen können mit der Software einfach und schnell Sammelplätze einrichten, an denen sich Mitarbeiter bei Notfällen durch Zeigen ihrer Karte als unversehrt melden können. Hierzu genügt die Installation eines Lesegeräts an einem sicheren Ort außerhalb des Gebäudes. VIP-Ausweisinhabern kann ein persönliches Ausgangssignal zugeordnet werden, das spezifische Funktionen auslöst, wie beispielsweise zur Begrüßung eine Willkommensbotschaft. Weiterhin erleichtert die Version das Aktivieren und Deaktivieren der Dauerfreigabe von Türen. Damit Systembediener sicherstellen können, dass nur berechtigte Personen Zutritt zu Gebäuden und Räumen haben, können sie sich Karteninhaber und deren Berechtigungen ab Version 3.7 nach speziellen Kriterien anzeigen lassen.

www.boschbuildingtechnologies.com