A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

27.06.2019

Photovoltaik-Projekt: Power-to-Heat für Fernwärme Wien

Die Nutzung von Strom aus Photovoltaik (PV) für die Warmwasserbereitung in Wohngebäuden ist ein junges Thema an sich, aber die Unterstützung eines Fernwärmenetzes ist etwas ganz Neues. Im März 2019 wurde in einer Wiener Wohnanlage erstmals eine solche Anlage in Betrieb genommen. lesen Sie mehr >>>

26.06.2019

Viergliedrige Zortström-Lösung für Royal Papworth Hospital in Cambridge

Während sich die Nutzung oberflächennaher Geothermie mit Wärmepumpe im privaten Wohnbau und Gewerbe weitgehend etabliert hat, weist der Einsatz von Großwärmepumpen höherer Leistungsklassen derzeit noch Entwicklungspotenzial auf. Wie effektiv multivalente Energiesysteme unter Einbezug von Wärmepumpentechnik auch große komplexe Anwendungsfelder bedienen können, zeigt das repräsentative Neubauprojekt des Royal Papworth Hospital im ostenglischen Cambridge. lesen Sie mehr >>>

19.06.2019

Nachhaltige Energieeffizienz für Industriestandorte

Das nachhaltige und effiziente Energiemanagement von komplexen Industriestandorten ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Durch die wieder gewachsene Attraktivität der Photovoltaik ergibt sich die Chance, große Teile der benötigten Energie selbst zu erzeugen. lesen Sie mehr >>>

03.06.2019

Hohe Energieautarkie in Ein- und Mehrfamilienhäusern

Simulation und Wirklichkeit: Bei den energieautarken Einfamilienhäusern in Freiberg stimmen sie fast exakt überein. Dies belegt der Ergebnisbericht nach vier Jahren Monitoring, den die Technische Universität Freiberg veröffentlicht hat. Das Konzept wird nun auch auf Mehrfamilienhäuser übertragen. lesen Sie mehr >>>

29.05.2019

St. Trinitatis in Leipzig setzt architektonisch und energetisch neue Maßstäbe

Die für ihre Architektur vielfach preisgekrönte Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig gilt aktuell als größter Kirchenneubau in den neuen Bundesländern und zugleich als nachhaltigste Kirche Deutschlands – mit einem innovativen Haustechnik­konzept, das u. a. auf Eigenstromerzeugung über Photovoltaikmodule und eine Wärmepumpenkaskade als Heizzentrale setzt. Drei Sole-Wasser-Wärmepumpen WPF 52 von Stiebel Eltron übernehmen die Wärmeversorgung; zudem wurde eine insgesamt 54 kWp starke Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und in Teilen der Fassade des Gebäudes installiert. An heißen Tagen wird über die Wärmepumpenanlage auch die Kühlung der Räume realisiert. lesen Sie mehr >>>

28.05.2019

Vom Exoten aus der Mangelwirtschaft zum Wirkungsgrad-Riesen

Holzgas hat ein großes Potenzial in Kraftwerken, wird bislang aber wenig genutzt. Die Jungunternehmer von Lipro Energy wollen der Technologie auf die Sprünge helfen. Mit einem Kraftwerk, das auch minderwertigere Brennstoffe verstromt. lesen Sie mehr >>>

28.05.2019

Wem gehört die Windenergieanlage?

Superficies solo cedit – der Überbau weicht dem Boden. Dieser römischrechtliche Grundsatz besagt, dass bisher beweg­liche Sachen, die mit einem Grundstück untrennbar verbunden werden, rechtlich Teil dieses Grundstücks werden. Was aber bedeutet das für den Betreiber einer Windenergieanlage, wenn diese auf einem fremden Grundstück errichtet wird? Wird dann der Grundstückseigentümer automatisch Eigentümer der Windenergieanlage? Und wie kann der Anlagenbetreiber dies verhindern? lesen Sie mehr >>>

13.05.2019

Celest: Neue Maßstäbe in der Energiespeicherforschung

Elektrochemische Energiespeicher sind eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Mit dem Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (Celest) hat nun eine der ambitioniertesten Forschungsplattformen weltweit auf diesem Gebiet die Arbeit aufgenommen. Sie vereint erkenntnisorientierte Forschung mit praxisnaher Entwicklung sowie innovativer Produktionstechnologie. Celest bündelt das Know-how von 29 Instituten an den Partnereinrichtungen Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der Universität Ulm sowie dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). lesen Sie mehr >>>

09.05.2019

Optimiertes Glasfassadensystem mit integrierten Photobioreaktoren

Zur Messe Glasstec stellte das Forschungsteam Fabig – ein Verbundprojekt der Technischen Universität Dresden, Arup Deutschland GmbH, SSC GmbH, Pazdera AG und Adco Technik GmbH – die neue Generation der Bioenergiefassade vor. Ästhetisch und technologisch weiterentwickelt, eröffnet sie neue Möglichkeiten der architektonischen Gestaltung. lesen Sie mehr >>>

23.04.2019

Haus-Energiemanagementsystemen gehört die Zukunft

Die Energiewende schreitet immer weiter voran und ihre Auswirkungen werden für private Endkunden ebenso wie für Gewerbetreibende und Unternehmen zunehmend spürbar. Beispiele dafür sind der Anstieg regenerativ erzeugter Energie mittels Photovoltaik, Windkraft oder Blockheizkraftwerken, die Einbindung von Energiespeichern in die häusliche Elektroinstallation oder der Vormarsch der Elektromobilität und der damit verbundene Anstieg des Stromverbrauchs. Um all diese Technologien möglichst effizient zu nutzen, führt an ihrer intelligenten Vernetzung kein Weg vorbei. Das entscheidende Stichwort in diesem Zusammenhang lautet Haus-Energiemanagement. lesen Sie mehr >>>

18.04.2019

Energiemanagement auf allen Ebenen

Weithin sichtbare Photovoltaikanlagen oder Ladestationen für Elektrofahrzeuge schmücken zahlreiche Unternehmen. Aber ob dahinter tatsächlich ein ernst zu nehmendes Energiemanagement oder nur etwas Imagepflege steht, zeigt erst ein Blick hinter die Kulissen. Voraussetzung ist eine umfassende Messtechnik. lesen Sie mehr >>>

03.04.2019

Fünf Fragen …

an Reinhard Tegtmeier, Gründer und Geschäftsführer von Schindler Clean Energy Systems in Bückeburg, zur Kombination eines solaren Carports mit einem 110-kWh-Gewerbespeicher. lesen Sie mehr >>>

28.03.2019

Sonnenenergie für Zuhause: Photovoltaik im Smart-Home-Trend

Um die nachhaltige Energiegewinnung in Deutschland weiter voranzubringen, spielt die Stromerzeugung aus Sonnenenergie eine wichtige Rolle. Auch der Bereich Smart Home gewinnt weiter an Bedeutung. Mit Smart-Home-Anwendungen den Stromfluss und den Energieverbrauch optimieren, sodass die Stromersparnis steigt und die Umweltbelastung sinkt – diesen Wunsch haben viele Besitzer von Photovoltaikanlagen und solche, die es werden wollen. lesen Sie mehr >>>

01.03.2019

Warmwasser vom Dach: Vorisolierte Rohrsysteme für thermische Solaranlagen

Wie kommt die Sonnenenergie vom Dach möglichst ohne Verluste zum Wärmespeicher? Bei der Optimierung thermischer Solaranlagen spielen Rohrisolierungen eine zentrale Rolle. Leider werden in diesem Bereich immer noch Materialien eingesetzt, die nicht den Anforderungen für Solaranwendungen entsprechen. Daraus ergeben sich Einschränkungen der Haltbarkeit, verminderter Anlagenertrag und Folgekosten für den Anwender. In diesem Aufsatz werden die Anforderungen an Dämmstoffe für thermische Solaranlagen vorgestellt, ihre technischen Eigenschaften bewertet und Möglichkeiten gezeigt, wie die Systeme zu verbessern und so Ertrag und Lebensdauer thermischer Solaranlagen zu optimieren sind. lesen Sie mehr >>>

28.02.2019

Solarenergie von der Mülldeponie

Erst Tagebau, dann Mülldeponie, nun Solaranlage: In Dörentrup im Kreis Lippe produziert eine Photovoltaik-Anlage knapp viereinhalb Millionen Kilowattstunden grünen Strom jährlich. Das Besondere: Die Anlage fungiert gleichzeitig als Deponieabdeckung. Als Musterbeispiel für nachhaltige Flächennutzung wurde sie dafür von der KlimaExpo.NRW als Vorreiter in die landesweite Leistungsschau aufgenommen. lesen Sie mehr >>>

27.02.2019

Stromspeicher mit zehn Jahren Garantie auf volle Kapazität

Den eigenen Strom rund um die Uhr und das ganze Jahr über selbst verbrauchen. Für diese Freiheit in der Energieversorgung stehen die speicherbasierten Energielösungen von Senec. Auf der EES Europe 2018 präsentierte das erstmals als 100-prozentige Tochter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG auftretende Leipziger Unternehmen seine neuen Senec-Home-Stromspeicher mit Kapazitäts-Management-System. Als einziger Anbieter am Markt gibt das Unternehmen auf die Speichersysteme eine 100 %-Kapazitäts-Garantie in den ersten zehn Jahren. lesen Sie mehr >>>

26.02.2019

Energieeffizienz macht Schule: Gutes Klima für den Lernerfolg

Im Bildungsbereich, egal ob Kindergarten, Schule oder Universität, ist es wichtig, dass in belegten Räumen ein angemessenes Raumklima herrscht. Gleichzeitig sollten jedoch bei nicht belegten Räumen Energie und damit Kosten eingespart werden. Centraline hat mit „Energieeffizienz macht Schule“ eine Initiative speziell für Bildungseinrichtungen ins Leben gerufen, um Lösungen für eine bessere Lernumgebung bei gleichzeitigen Einsparmöglichkeiten durch eine moderne Gebäudeautomation aufzuzeigen. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt das Projekt im Schulzentrum Masch in Halle (Westfalen). lesen Sie mehr >>>

22.02.2019

Energiespar-Contracting für die Textillogistik

Eine verbesserte Energiebilanz, optimierte Arbeitsbedingungen und effizientere Prozesse: Der Textillogistiker BLG Sports & Fashion Logistics im thüringischen Hörsel ist mit Siemens eine Energieeffizienz-Partnerschaft eingegangen, um seine Gebäudetechnik umfassend zu modernisieren. Die Energiekosten sinken um circa 52 %. Der CO2-Ausstoß reduziert sich um 48 %, was 2 760 t pro Jahr entspricht. Und außerdem gab es für das Projekt den Nachhaltigkeitspreis des Landes Thüringen. lesen Sie mehr >>>

08.02.2019

Die energieeffiziente Porzellanfabrik

Energiesparen spielt in der Porzellanherstellung eine wichtige Rolle. Der Porzellanhersteller BHS Tabletop AG hat daher am Standort Schönwald in ein neues Blockheizkraftwerk investiert, sein Wärmeverteilsystem teilweise erneuert und eine zentrale Steuerung mit erhöhter Betriebssicherheit installiert. lesen Sie mehr >>>

08.11.2018

Wärmeträgerflüssigkeiten müssen hohen Anforderungen standhalten

Wie gut eine Solarthermie-Anlage arbeitet, hängt zum einen von der Wärmeleitfähigkeit des Absorbermaterials ab und zum anderen von der Wärmekapazität der Wärmeträgerflüssigkeit. Gebraucht wird deshalb eine Wärmeträgerflüssigkeit, die eine hohe Wärmekapazität hat, im Winter nicht einfriert, die Leitungen vor Korrosion schützt und sich mit sämtlichen Metall- und Dichtungsmaterialien verträgt. lesen Sie mehr >>>

07.11.2018

In Kontakt bleiben: Voice Service mit Solar-Log

Alle wichtigen Informationen zur PV-Anlage jetzt einfach erfragen! Mit Solar-Log Web Enerest beantwortet der Voice-Service Alexa die wichtigsten PV-Fragen. Diese und weitere neue Funktionen präsentierte die Solare Datensysteme GmbH auf der Intersolar 2018 in München. Neben dem neuen Kommunikationsweg wurde das Gateway Solar-Log 50 vorgestellt. Es steht für eine kostengünstige Anlagenüberwachung im Wohnbereich. Weitere Erweiterungen im Bereich „Smart Energy“ sorgen für eine gezieltere Wärmepumpensteuerung und mehr Funktionen beim Monitoring von Batteriesystemen und Ladestationen. lesen Sie mehr >>>

06.11.2018

Solarlösungen für den eisigen Kontinent

Novasol Ingenieria, der größte Photovoltaikinstallateur in Uruguay, hat eine Photovoltaikanlage in der uruguayischen Forschungsstation der Antarktis unter unwirtlichen Bedingungen errichtet. Aufgrund von 25 Jahren Erfahrung im Solarsektor und im Umgang mit extremen Umgebungsbedingungen kommt ABB-Solartechnologie in der nachhaltigen Stromversorgung einer Forschungsstation der uruguayischen Regierung zum Einsatz. lesen Sie mehr >>>

12.09.2018

Solar-Tower: Effiziente und platzsparende Photovoltaik

Genügend Platz und gute Umgebungsbedingungen sind maßgebliche Voraussetzung für eine private PV-Anlage auf dem Dach. Sind diese nicht gegeben – beispielsweise bei einer standortbedingten Verschattung durch Bäume, Kamine oder Nachbarhäuser – ist eine Alternative nötig, um Sonnenenergie wirtschaftlich zu nutzen. Eine Lösung bietet der Solar-Tower auf Basis des effizienten NQR256A-Back-Contact-Moduls von Sharp. lesen Sie mehr >>>

09.05.2018

Energiemanagement für ein Gewächshaus in der Antarktis

Wenn man unter den extremen Bedingungen im Weltall Gemüse anbauen will, muss man den Energiebedarf dafür genau kalkulieren. Darauf sollen Tests vorbereiten, die seit Dezember 2017 mit einem Gewächshaus in der Antarktis stattfinden. Die Energiemesslösung Diris Digiware von Socomec erfasst den Energieverbrauch aller Gewächshaussysteme, damit dieser im Hinblick auf künftige Weltraummissionen optimiert werden kann. lesen Sie mehr >>>

16.01.2018

Intelligentes Energiemanagement mit Photovoltaik-Systemen

Unter Gebäudeautomation verstand man bisher im Allgemeinen die automatisierte zentrale Steuerung der Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen- und Beleuchtungssysteme eines Gebäudes. Diese Art von Gebäudeautomation bringt zwar erhöhten Nutzen und Komfort, geringere Betriebs- und Wartungskosten sowie einen geringeren Energieverbrauch, ist jedoch noch kein ganzheitlicher Ansatz. Mit steigendem Anteil von Solarstrom im Netz und sinkenden Kosten für Batterien ermöglichen intelligentes Energiemanagement und Speichertechnologien die Weiterentwicklung der Gebäudeautomation. lesen Sie mehr >>>

22.12.2017

Nachgefragt: Stromspeicher in einer Metzgerei

Den eigenen Grünstrom aus Photovoltaikanlagen maximal nutzen: Das war eines der Ziele von Thomas Eisele, Inhaber der gleichnamigen Metzgerei in Ostrach. Seit August 2015 ist sein System, das auch einen Stromspeicher der ASD Automatic Storage Device GmbH umfasst, nun in Betrieb – und damit ist die Zeit gekommen, um zu fragen: Ziel erreicht? Der Blick auf die Auswertung gibt eine eindeutig positive Antwort, zeigt aber gleichzeitig, wie komplex die Angelegenheit ist. lesen Sie mehr >>>

21.12.2017

Neue Absatzwege für dezentral erzeugten Strom

Regenerativ und dezentral erzeugte Energien stehen auf den Märkten unter wachsendem Preisdruck. Mit neuen Vertriebsstrategien, wie Mieterstrommodellen, rechnen sie sich aber weiterhin – sowohl für die Investoren als auch für die Abnehmer. Die Stadtwerke Konstanz haben 2016 vier vollständig EnWG-konforme und weitgehend automatisierte Mieterstromprojekte in zwölf Mehrfamilienhäusern auf Basis intelligenter Messsysteme erfolgreich umgesetzt. Die Gateways liefert die Firma Theben, als Messdienstleister wurde das Saarbrücker Unternehmen „co.met“ beauftragt. lesen Sie mehr >>>

20.12.2017

Effizient auf Sendung: Energiedatenmanagement beim ZDF

Für moderne Sendetechnik und die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter benötigt das ZDF viel Energie. Diese soll möglichst effizient eingesetzt werden, um einen nachhaltigen Betrieb zu gewährleisten. Wenn es um Optimierungen der Energieeffizienz geht, steht die Erfassung von Daten immer am Anfang. Das ZDF setzt dabei auf Controller und 3-Phasen-Leistungsmessmodule von Wago. lesen Sie mehr >>>

14.09.2017

Energiemanagement für die Messwandler-Produktion

Die MBS AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Niederspannungswandlern und Messumformern. Produkte des Unternehmens kommen zum Beispiel im Maschinen- und Anlagenbau, in der regenerativen Stromerzeugung und im Schiffsbau zum Einsatz. Am Stammsitz in Sulzbach-Laufen hat MBS jetzt ein Energiemanagement-System von PQ Plus installiert – die Spitzenlastoptimierung der eigenen Fertigung ist eines der Ziele. lesen Sie mehr >>>

19.06.2017

Photovoltaikstrom vom Atomkraftwerksgelände

Fronius hat im österreichischen Zwentendorf ein ganz besonderes Projekt umgesetzt: die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Gelände eines ehemaligen Atomkraftwerks. Wo einstmals Atomstrom produziert werden sollte, wird heute auf einer Fläche von 3 700 m2 saubere und sichere Energie aus natürlichen Ressourcen gewonnen. lesen Sie mehr >>>

14.06.2017

Sicherer Betrieb ohne Redundanz: Stromspeicher auf einer Offshore-Plattform

Seit November 2016 läuft die Gasförder-Plattform P11-E der Oranje-Nassau Energie B.V. in der Nordsee produktiv. Bei dieser autark, also mannlos arbeitenden Plattform handelt es sich um eine der ersten, die hauptsächlich mit erneuerbaren Energien versorgt wird. Ein einzelner Stromspeicher mit Pacadu-Steuerung, die dessen Module parallel schaltet, ergänzt die Photovoltaik- und Windenergieanlagen. lesen Sie mehr >>>

13.06.2017

Drohnen-Thermografie von Photovoltaik-Anlagen

Paul Kitawa aus dem brandenburgischen Calau ist spezialisiert auf Filmproduktionen. Seinen Kunden bietet das Unternehmen neben Werbe-, Schulungs-, Image- und Produktfilmen auch Aufnahmen mit Drohnen aus der Luft an. Über diese Luftaufnahmen kam Paul-Kitawa-Inhaber Mario Hambsch auch mit dem Thema Thermografie in Kontakt und entwickelte auf Basis der Flir T620 eine Wärmebildkamera-Drohne. lesen Sie mehr >>>

23.02.2017

Energiedatenerfassung: Messsystem mit Mehrwert

Produktionsanlagen und Industriegebäude werden immer kritischer auf ihre Effizienz überprüft. Am Anfang steht dabei meist die genaue Überwachung aller Energieverbräuche. Das Wago-Energiedatenmanagement bietet eine komfortable Lösung zum Erfassen und Verwalten der Energiedaten – ganz ohne Programmier­aufwand und jederzeit nachrüstbar. lesen Sie mehr >>>

25.01.2017

Volksfest als Feldtest: Niederspannungs­versorgung unter der Lupe

Der Stuttgarter „Wasen“ ist eines der größten Volksfeste Europas und für den Stuttgarter Netzbetreiber jedes Jahr wieder eine Herausforderung. 2015 war er zugleich ein Feldtest. Mobile Messboxen erfassten sekundengenau sämtliche Lastflüsse in den zehn Ortsnetzstationen des Festgeländes. Die Messungen erhöhen nicht nur die Versorgungssicherheit eines Volksfestes. Mittelfristig soll mit solchen Maßnahmen das gesamte Verteilnetz des Einzugsgebiets der Stuttgarter Netze für die Energieversorgung der Zukunft ertüchtigt werden. lesen Sie mehr >>>

24.01.2017

Effizienzhaus Plus als Ziel

Warum nicht schon heute ein Effizienzhaus fertigstellen, das über das gesamte Kalenderjahr betrachtet ein energetisches Plus erzeugt? Genau das war Ziel des Bauherrn Steffen Klawitter und seiner Familie in Bad Homburg. Denn die Zukunft gehört den hocheffizienten Neu- und Altbauten. lesen Sie mehr >>>

22.12.2016

Fünf Fragen …

Fünf Fragen an Sylvia Schmenk, Geschäftsführung und Vertriebsleitung bei der Solarnova Deutschland GmbH in Wedel, zum Thema „architektonische Photovoltaik“. lesen Sie mehr >>>

09.12.2016

Das komplette Energiemanagement vom Messgerät bis zur IT-Lösung

EMAS steht für nachhaltiges Umweltmanagement. Eine wichtige Rolle spielt dabei der ressourcenschonende Umgang mit Energie. Von PQ Plus steht eine komplette Lösung für Power Quality und Energiemanagement für die Lösung der EMAS-Aufgaben zur Verfügung, die vom Messgerät bis zur IT-Lösung reicht. lesen Sie mehr >>>

03.11.2016

Energiemanagement: Wer nicht messen will, muss zahlen

Mit dem Energieaudit verpflichtet die Bundesregierung Nicht-KMU dazu, ihren Energieverbrauch konsequent in den Blick zu nehmen. Damit die Unternehmen mit Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 zu nachhaltigen Verbesserungen kommen, schafft sie Anreize durch Fördermöglichkeiten. Eine moderne Mess-Infrastruktur und Software mit umfassenden Analysefunktionen ermöglicht es Unternehmen, den Verbrauch und die Wirksamkeit effizienzsteigernder Maßnahmen transparent zu machen. lesen Sie mehr >>>

02.11.2016

Energiespeicher: der Boiler denkt mit

Strom aus Photovoltaik-(PV-)Anlagen wird in immer größeren Mengen in die Verteilungsnetze geleitet. Netzbetreiber müssen deshalb Millionen in den Ausbau der Infrastruktur investieren, um Spannungsschwankungen zu verhindern. Mit einer neuen Technologie des Schweizer Energieunternehmens Alpiq lässt sich das Netz einfacher und kostengünstiger stabilisieren: Boiler, Wärmepumpen und Co. lernen, wann zu viel Strom vorhanden ist und wie sie ihn am besten nutzen. lesen Sie mehr >>>

01.11.2016

Second-Life-Technologie für E-Fahrzeugbatterien

Speicherlösungen für regenerative Energie bieten Vorteile für den Anlagenbetreiber und den Verbraucher. Darüber hinaus entlasten sie die Energienetze. Die benötigten Batterien zur Speicherung der Energie sind dabei ein bedeutender Kostenfaktor. Ein vielversprechender Ansatz ist die Zweitverwendung von Antriebsbatterien aus Elektrofahrzeugen: Eaton und der Automobilhersteller Nissan kooperieren daher bei der Entwicklung einer nachhaltigen Energielösung. lesen Sie mehr >>>

10.08.2016

Wechselrichter in PV-Speichersystemen

Die Anforderungen an einen Wechselrichter in einem Speichersystem sind, verglichen mit einer konventionellen PV-Anlage ohne Speicher, um ein Vielfaches höher. Er soll alle erdenklichen Energieflüsse intelligent steuern und so den Eigenverbrauch maximieren. Damit keine Energie verloren geht und höchste Energieeffizienz gewährleistet werden kann, ist es nötig, dass sämtliche Energieflüsse auch gleichzeitig erfolgen können. Mit dem Fronius Energy Package und der Multi Flow Technology werden die hohen Anforderungen an die benötigte Regelungstechnik erfüllt. lesen Sie mehr >>>

09.08.2016

Energieautarkie im Gewerbe: Ein Stromspeicher für eine Metzgerei

Den eigenen Strom aus Photovoltaik-Anlagen maximal nutzen: Das war das Ziel von Thomas Eisele, Inhaber der gleichnamigen Metzgerei in Ostrach. Denn das Verbrauchsprofil des energieintensiven Betriebs weist aufgrund der zahlreichen Maschinen große Schwankungen auf. Seine innovative Stromanlage, die auch einen speziell für die Bedürfnisse der Metzgerei angepassten Stromspeicher der ASD Automatic Storage Device GmbH umfasst, ermöglicht einen hohen Autarkiegrad vom öffentlichen Netz: im Jahresdurchschnitt circa 70 %. lesen Sie mehr >>>

30.05.2016

Keine Energiewende ohne Daten

Der Erfolg oder Misserfolg der Energiewende ruht auf mehreren Säulen: Energieeinsparung, rationelle Energieverteilung und Integration erneuerbarer Energien. Dafür benötigt man Daten über Lastgänge und Spannungsqualität, wie sie nur eine hoch entwickelte Messtechnik zu Verfügung stellen kann. lesen Sie mehr >>>

27.05.2016

Energiemessung in Niederspannungsverteilungen

Die Auswirkungen der Energiewende und der Maßnahmen gegen den Klimawandel stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Generell gilt es, die Energieeffizienz zu erhöhen, um den CO2-Ausstoß zu verringern und dabei gleichzeitig auch bei steigenden Energiepreisen die Energiekosten im Griff zu behalten. Grundvoraussetzung für einen effizienten Energieeinsatz ist es, sämtliche Verbrauchswerte zu kennen. Messtechnik zur ­Erfassung der Energieflüsse spielt hier eine entscheidende Rolle. Für elektrische Niederspannungsverteilungen, die mit NH-Sicherungslasttrennern abgesichert sind, bietet Rittal jetzt eine elegante Lösung an. lesen Sie mehr >>>

25.05.2016

Energiemonitoring-Pilotprojekt: Mehr Transparenz – weniger Verbrauch

Der effiziente Einsatz von Strom, Wasser und anderen Ressourcen hat für die BSH Hausgeräte GmbH eine hohe strategische Relevanz: Ein konzernweites Projekt verfolgt das Ziel, den Energieverbrauch um 25 % zu senken. Ein wichtiger Bestandteil bei der Erreichung dieses Ziels ist die Einführung eines systematischen Energiemonitorings in allen Fabriken. Die Wahl fiel dabei auf eine Lösung von Siemens, die im BSH-Werk Giengen/Brenz pilotweise entwickelt, erfolgreich erprobt und inzwischen ausgebaut wurde. lesen Sie mehr >>>

24.05.2016

VDE 0100-801: Energieeffiziente Niederspannungsanlagen – Teil 2

Energieeffizienz als ein relevanter Bestandteil der Energiewende findet in den Normen und Vorschriften immer mehr Berücksichtigung. So wird sie jetzt auch in der DIN VDE 0100-801 (VDE 0100-801) Errichtung von Niederspannungsanlagen [1] betrachtet. Nachdem in Teil 1 dieses Beitrags in der building & automation 1-2/2016 die allgemeine Struktur der Norm vorgestellt wurde, behandelt Teil 2 nun detailliert die Maßnahmen für mehr Energieeffizienz. lesen Sie mehr >>>

28.04.2016

VDE 0100-801: Energieeffiziente Niederspannungsanlagen - Teil 1

Energieeffizienz als ein relevanter Bestandteil der Energiewende findet in den Normen und Vorschriften immer mehr Berücksichtigung. So wird sie jetzt auch in der DIN VDE 0100-801 (VDE 0100-801) Errichtung von Niederspannungsanlagen betrachtet. Der erste Teil dieses Beitrags behandelt die allgemeine Struktur der Norm. Im zweiten Teil wird detailliert auf einzelne Maßnahmen eingegangen. lesen Sie mehr >>>

16.04.2016

Generatoranschlusskästen noch kleiner, flexibler und leistungsfähiger

Bei den Generatoranschlusskästen mit Inlinesicherung SCB Compact erfolgt die Stringabsicherung außerhalb des Schaltkastens. Dadurch verringert sich die thermische Beanspruchung innerhalb des Anschlusskastens, da die außen angebrachten Sicherungen ihre Abwärme an die Umgebung abgeben können. lesen Sie mehr >>>

08.03.2016

Fünf Fragen …

Fünf Fragen an Dr. Christian von Toll, Business Development Manager Energy Management bei Weidmüller, zum Thema „Energiemanagement für Unternehmen“. lesen Sie mehr >>>

02.03.2016

Qualitätsanforderungen an PV-Materialien

Kunststoffe, die im Außenbereich eingesetzt werden, müssen einiges aushalten. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 52 Wochen im Jahr sind sie im Einsatz. Während eines Produktlebens sind sie zahlreichen – zum Teil extremen – Umwelteinflüssen ausgesetzt. Es spielt keine Rolle, ob es sich um Kabelbinder, Dichtung oder Gehäuse eines Steckverbinders handelt – alle Teile müssen zu jeder Jahreszeit ihre Aufgabe meistern. lesen Sie mehr >>>

04.02.2016

Gesetzesnovelle zur Energieeffizienz

Ein neues Gesetz zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie fordert für Unternehmen ab einer festgelegten Größe regelmäßige Energieaudits im Vier-Jahres-Rhythmus. Der erste Nachweis ist spätestens zum Stichtag 5. Dezember 2015 zu erbringen. lesen Sie mehr >>>

13.10.2015

Intelligente Heiztechnik für eine grüne Zukunft

Auf der ISH in Frankfurt/Main waren wieder viele Innovationen rund um die Heiztechnik zu entdecken. Bei den Entwicklungen steht nicht nur mehr Komfort und Energieeffizienz im Fokus. Auch die Nachhaltigkeit der Produkte – definiert durch ressourcenschonende Herstellung, hohe Materialqualität und eine hohe Recyclingfähigkeit – haben sich Hersteller als Ziel gesetzt lesen Sie mehr >>>

09.10.2015

Abgestimmte Hard- und Software für Solaranlagen

Solaranlagen setzen sich aus vielen verschiedenen Komponenten zusammen, die in Summe eine hohe Energieausbeute über den gesamten Betriebszeitraum erzielen sollen. Phoenix Contact bietet deshalb ein abgestimmtes Konzept aus qualitativ hochwertiger Hard- und Software an, mit dem sich dieser Anspruch umsetzen lässt lesen Sie mehr >>>

24.07.2015

Verbrauchernahe Strommessung

Unternehmen sind abhängig vom zuverlässigen Betrieb ihrer elektrischen Systeme. Hinzu kommt ein Trend zur effizienteren Nutzung von Energie, angetrieben sowohl von ökologischen als auch finanziellen Aspekten. Während sich der Gesamtenergie- bzw. Gesamtstromverbrauch relativ leicht überwachen lässt, ist eine solche Transparenz auf Geräteebene nur schwer zu erreichen. Es ist also ein neuer Ansatz zur Überwachung des Stroms in der Nähe des Verbrauchers erforderlich. lesen Sie mehr >>>

09.06.2015

Windenergieanlagen sicher ausleuchten

Moderne Elektroinstallationssysteme für Windenergieanlagen müssen nicht nur die Herausforderungen durch die zunehmenden Turmhöhen meistern, sondern auch aktiv zur wirtschaftlichen Herstellung der Anlagen beitragen. Für die Beleuchtung und Energieverteilung im Turm und in der Gondel sind heute Lösungen gefragt, die in allen Projektphasen den Prozessablauf verkürzen und die Arbeit vereinfachen lesen Sie mehr >>>

22.05.2015

EnEV 2014: Gebäudeautomation ist gesetzlicher Bestandteil – und nun?

Seit dem 1. Mai 2014 gilt die EnEV 2014. Neu ist, dass mit der Verordnung erstmals auch Fragen zum Automationsgrad des Gebäudes gestellt werden und somit bei der Erstellung des Energieausweises berücksichtigt werden müssen lesen Sie mehr >>>

22.05.2015

PC-based Control verbindet Energiedatenerfassung und Big Data

Zur Durchführung einer optimalen energetischen Betriebsführung öffentlicher Gebäude ist es erforderlich, durch ein Energiemonitoring in möglichst kurzen Zeitintervallen über die Verbräuche von Wasser, Strom und Wärme informiert zu werden lesen Sie mehr >>>

02.04.2015

Netzqualitätsüberwachung mit Bacnet-Zertifikat

Netzanalysatoren und Energiemessgeräte – Standardwerkzeuge im Energiemanagement von Kliniken oder Rechenzentren – lösen auch in weniger kritischen Objekten immer häufiger die schlichten Verbrauchszähler ab. Um sie in die Leittechnik und das Energiemanagement einzubinden, bietet sich Bacnet an, das sich zunehmend als eines der führenden Bussysteme im Gebäudemanagement etabliert lesen Sie mehr >>>

13.03.2015

Eigenstromnutzung - unabhängige Systeme für Steuerung und Überwachung

Dank eines kontinuierlichen Wachstums der PV-Energie in Deutschland lieferten 2013 Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 36 GW rund 5 % des deutschen Stroms. Allerdings reduzierte sich im vergangenen Jahr der Ausbau der PV-Energie durch Anpassungen des EEG und eine fortschreitende Kürzung bei den Förderungen lesen Sie mehr >>>

25.02.2015

Risiken und Chancen: Komponenten fur die PV-Feldinstallation

Bei der Komponentenauswahl für PV-Systeme stehen PV-Module und Wechselrichter im Fokus – den Installationskomponenten wird oft nur wenig Beachtung geschenkt. Dabei schlummert dort ein hohes Risiko-, aber auch Effizienzpotenzial. Hier setzen die PV-Steckverbinder aus dem Sunclix-Programm an – die Anlage wird damit sicherer und wirtschaftlicher. lesen Sie mehr >>>

23.02.2015

Modernisierung von Aufzugsanlagen mit dem Fokus auf die Energieeffizienz

Wer in einem Aufzug fährt, befindet sich in einem Gebäudebereich mit erheblichem Energieverschwendungspotenzial. In Zeiten der intensiv geführten Energieeffizienzdiskussionen haben auch Aufzüge einen nicht unerheblichen Beitrag zur Energieeinsparung zu leisten lesen Sie mehr >>>

23.02.2015

Effiziente Raumlüftung verbessert die Energiebilanz

Die Europäische Union macht Druck: Bis 2020 will sie die Energieeffizienz von Gebäuden um 20 % erhöhen. Allein in Deutschland entfallen nach Angaben des Bundesbauministeriums 40 % des gesamten Energieverbrauchs auf öffentliche und private Gebäude. lesen Sie mehr >>>

10.11.2014

EZA-Regler für große Photovoltaikanlagen

Auch dezentrale Photovoltaikanlagen müssen ihren Beitrag zu einer hohen Netzstabilität leisten. Regler für Energieerzeugungsanlagen (EZA) erfassen deshalb an den Netzverknüpfungspunkten die vorliegende Spannung sowie Blindleistung und ermitteln dann die jeweiligen Regelwerte für die Wechselrichter. lesen Sie mehr >>>

07.11.2014

Intelligentes Energiemanagement für die dezentrale Energieversorgung

Klassische Heizungsregelungen schöpfen das Potenzial moderner Hybridanlagen nicht aus. Ein intelligentes Energiemanagement muss die Bedürfnisse des zu versorgenden Haushalts optimal befriedigen und gleichzeitig wirtschaftlich sowie effizient arbeiten. lesen Sie mehr >>>

02.07.2014

Machine-to-machine-Lösung vernetzt Photovoltaikanlagen

Die Fernverwaltung von Photovoltaikanlagen wird massentauglich. Dank gebrauchsfertiger Lösungen können sie einfach und kostengünstig vernetzt werden – unabhängig davon, ob der Solarpark nur ein paar oder mehrere hundert Solarmodule enthält. lesen Sie mehr >>>

01.07.2014

Sichere Auslegung von Generatoranschlusskästen

Generatoranschlusskästen (GAK) verbinden in großen Multi-String-Anlagen die einzelnen PV-Strings mit den Eingangsanschlüssen der PV-Inverter. Heutzutage sind GAK auf bis zu 32 Strings ausgelegt, und sie können noch zusätzlich über DC-Freischalter verfügen, welche die PV-Module zu Wartungszwecken vom Inverter trennen. lesen Sie mehr >>>

10.06.2014

Smart Meter: Aufgaben im Smart Market und Smart Grid

Smart Meter bilden als Kommunikationsschnittstelle eine Grundlage bei der Integration volatiler Energien in das Stromnetz. Ein genauer Blick auf die möglichen Anwendungen im Smart Market und Smart Grid zeigt: Die Einsatzbereiche intelligenter Stromzähler sind vielfältig und gehen weit über die Ermittlung von „Stromfressern“ lesen Sie mehr >>>

15.01.2014

Energiesparender Komfort beim Heizen und Lüften

Hausautomationssysteme bieten Ihren Nutzern gesteigerten Wohnkomfort und Sicherheit. Ein zusätzlicher finanzieller Vorteil entsteht, wenn mit ihnen auch gleichzeitig eine Energieeinsparung zu realisieren ist. lesen Sie mehr >>>

17.12.2013

Crimpfreie Steckverbinder für Photovoltaik

Beim Installieren, Verkabeln und Betreiben von Solaranlagen zählen Schnelligkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit vom Modul bis hin zum einzelnen Steckverbinder. Von besonderer Bedeutung ist die Auswahl des Steckverbinders. lesen Sie mehr >>>

24.10.2013

Energiewende – politische Umbrüche, offene Märkte, Innovationschancen

Die Energiewende bietet Chancen, aber es sind mindestens noch ebenso viele Herausforderungen zu bewältigen. Durch den Dialog und die Kommunikation zwischen Marktbeteiligten können sinnvolle Lösungen geschaffen und etabliert werden. lesen Sie mehr >>>

19.09.2013

Luft/Wasser-Wärmepumpen heizen Industriehalle

Wärmepumpen haben sich als Heiztechnik etabliert. Für viele Anwendungen stehen zugeschnittene Lösungen zur Verfügung. Besondere Vorteile bietet diese Technologie, wenn niedrige Vorlauftemperaturen benötigt werden. Dies zeigt das Beispiel einer Industriehalle in Zülpich. lesen Sie mehr >>>

17.09.2013

Diebstahlschutz für Photovoltaikanlagen

Betreiber von Photovoltaikanlagen werden immer häufiger Opfer von Dieben. Anlagenbetreiber suchen deshalb zunehmend nach technischen Lösungen, die sie vor einem Verlust der Module und dem damit verbundenen Ertragsausfall schützen. Der Telekom-Partner Viamon hat aus diesem Grund ein Ortungssystem entwickelt, mit dem sich gestohlene Solarmodule weltweit aufspüren lassen. lesen Sie mehr >>>

05.09.2013

Smart Home mit Solarstrom

Innerhalb weniger Jahre haben erneuerbare Energien das Ziel einer sicheren, günstigen und umweltfreundlichen Stromversorgung in greifbare Nähe gerückt. Im Jahr 2012 wurden in Deutschland rund 28 TWh Strom durch Photovoltaik erzeugt. Im Kontext von sinkenden Einspeisevergütungen und der Diskussion um Netzentlastung und Eigenverbrauch stellt sich nun die Frage: Wie wird dieser Strom am besten genutzt? lesen Sie mehr >>>

03.09.2013

Versorgungssicherheit im Fokus

Mit dem schnellen Zubau an Photovoltaikanlagen hat sich das Gefüge der Erzeugungsleistungen deutlich verändert. Dies bedingt zeitgemäße Regelstrategien, um die Versorgungssicherheit in Deutschland weiterhin sicherzustellen. Die VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 verpflichtet dafür zur Nachrüstung von Bestandsanlagen. lesen Sie mehr >>>

02.09.2013

Energiemanagementsysteme nach DIN EN ISO 50001

Das Implementieren eines funktionalen Energiemanagementsystems ist aus heutiger Sicht als unumgänglich zu betrachten. Die Entscheidungen werden oftmals durch politische und wirtschaftliche Einflüsse geprägt. DIN EN ISO 50001 stellt klare Anforderungen an ein solches Energiemanagementsystem. lesen Sie mehr >>>

25.04.2013

Energie-Monitoring in Rechenzentren

Der Energieverbrauch spielt auch in Rechenzentren eine immer größere Rolle. Einsparpotenziale lassen sich allerdings nur erkennen, wenn die relevanten Energiedaten über einen längeren Zeitraum gesammelt und ausgewertet werden. Zu diesem Zweck wurde eine Monitoring-Lösung auf Basis von Kleinsteuerungen entwickelt. lesen Sie mehr >>>

24.04.2013

Multifunktionsmessgeräte für ein effizientes Energiemanagement

Ein effizientes Energiemanagement ist heute fester Bestandteil in nahezu allen modernen Zweckbauten und Produktionsstätten. Unverzichtbar ist dabei eine leistungsfähige Messtechnik, die nicht nur zum Zählen von Energieverbrauchswerten in der Lage sein muss; gefragt ist darüber hinaus auch die Erfassung elektrischer und analoger Größen zum Überwachen von Anlagen, die Fähigkeit zur Analyse der Stromqualität oder auch die Möglichkeit der Übertragung von Messdaten. Für all diese Aufgaben bietet zum Beispiel Hager auf Basis seiner Multifunktionsmessgeräte ein modulares System. lesen Sie mehr >>>

10.04.2013

Gebäude von morgen schon heute testen

Erkenntnisse aus der angewandten Energieforschung brauchen manchmal zwei Jahrzehnte, bis sie am Markt etabliert und akzeptiert sind. Um den Nachweis über die Praxistauglichkeit innovativer Baumaterialien, Systeme und Technologien zu beschleunigen, baut das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern) in Würzburg ein Energy Efficiency Center. Die Siemens-Division Building Technologies ist Partner dieses Projekts und entwickelt in Zusammenarbeit mit dem ZAE Bayern und der Ebert-Ingenieure GmbH neue Regelungsstrategien für die Gebäude von morgen. lesen Sie mehr >>>

25.03.2013

Neue Wärmepumpenanlage als langfristige und zuverlässige Lösung

Eine Wärmepumpenanlage kann nur dann zufriedenstellend und effizient arbeiten, wenn alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Eine falsche Steuerung kann zum Ausfall führen und sogar einen mechanischen Totalschaden verursachen, wie ein Beispiel aus Kaiserswerth zeigt. Die daraufhin notwendige Anlagenmodernisierung führte zu einer zuverlässigen Lösung und einem zufriedenen Betreiber. lesen Sie mehr >>>

09.01.2013

Siliziumkarbid-Technologie für effiziente Wechselrichter

Käufer einer Photovoltaikanlage erwarten einen zuverlässigen Betrieb für mindestens 20 Jahre. Für diesen Zeitraum garantiert das EEG eine Vergütung für die erzeugte Solarenergie. Nicht nur die Solarzellen selbst müssen so lange funktionstüchtig bleiben, auch die übrigen Systemteile, insbesondere der Wechselrichter. Neuartige Halbleiterwechselrichter mit Schaltern aus Siliziumkarbid senken die Verluste. Die niedrigere Temperatur im Gerät kommt der Lebensdauer zugute. Aber auch in vielen weiteren Aspekten bietet diese Technologie Vorteile. lesen Sie mehr >>>

11.12.2012

Umweltwärme für das „Neue Düsseldorfer Stadtquartier“

Im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort macht der ausrangierte Güterbahnhof Derendorf Platz für das „Neue Düsseldorfer Stadtquartier“. Vor gut vier Jahren hat der Projektentwickler Interboden damit begonnen, erste Lebenswelten auf der Brache zu errichten. Das Konzept für die Wärme und Kälteversorgung nutzt regenerative Energie: Grundwasser wird mittels Wärmepumpen zum Heizen genutzt und im Sommer zur Kühlung verwendet. lesen Sie mehr >>>

23.11.2012

Dezentrale Batteriespeicher für die Stromversorgung der Zukunft

Dezentrale Speichersysteme bieten den Betreiber von PV-Anlagen viele Vorteile: Sie ermöglichen mehr Unabhängigkeit vom Versorger, können eine ausfallsichere Stromversorgung gewährleisten und bieten durch die Eigenverbrauchssteigerung und die Nutzung zeitvariabler Stromtarife einen konkreten wirtschaftlichen Anreiz. Es gibt also gute Gründe dafür, sich näher mit Hausenergiespeichern zu beschäftigen. lesen Sie mehr >>>

24.10.2012

Gateway für eine optimale Energietransparenz

Ein Energiedaten-Gateway dient als elektronische Schnittstelle zwischen Energieversorger und Endverbraucher. Die intelligente Verknüpfung des Gateways mit Geräten der Gebäudeautomation sorgt dabei für ein hohes Maß an Energietransparenz auch für den Verbraucher und eröffnet alle Möglichkeiten für ein zeitgemäßes Energiemanagement. Ein Blick genügt, um zu wissen, wie es um den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden bestellt ist. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Thermografische Überprüfung von Photovoltaikmodulen

Die Qualitätssicherung ist bei Photovoltaikmodulen von großer Wichtigkeit. Der störungsfreie Betrieb ist eine Grundvoraussetzung für die effiziente Stromerzeugung, eine lange Betriebsdauer und eine schnelle Amortisierung der Investition. Um diesen einwandfreien Betrieb sicherzustellen, bedarf es einer schnellen, einfachen und zuverlässigen Methode zur Überprüfung der Leistungsfähigkeit eines PV-Moduls, sowohl während der Fertigung als auch nach seiner Montage. Wärmebildkameras bieten für diese Aufgabe eine Lösung. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz

Dezentrale Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz unterstützen die Energiewende. Für deren sicheren Betrieb und die Vermeidung negativer Wirkungen auf das Versorgungsnetz sorgen technische Regeln. Da sich der Anteil dieser Anlagen ständig erhöht, werden die Bestimmungen bei Bedarf an die veränderten Netzstrukturen angepasst. Dies ist zum Beispiel bei der VDEW-Richtlinie „Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ geschehen. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Brandschutzbandage für PV-Dächer

PV-Anlagen auf Dächern werden häufig von Betrieben errichtet, die keinen Bezug zum Baurecht haben und die Brandschutzvorschriften der Musterbauordnung MBO 2002 vernachlässigen. Im Brandfall gefährdet das nicht nur Menschenleben und Gebäude, auch der Versicherungsschutz greift bei fehlerhafter Installation der PV-Anlage möglicherweise nicht. Brandschutzbandagen bieten eine wirtschaftliche Lösung, um den Brandschutz einer PV-Anlage nachträglich herzustellen – jetzt auch in praktischen Bandagensets für kleinere Projekte. lesen Sie mehr >>>

22.03.2012

Solarpark automatisiert überwachen

Photovoltaikanlagen auf Freiflächen stellen mit ihrer Leistungsabgabe von einigen Megawatt kleine Kraftwerke dar. Um den Betrieb eines solchen Mikrokraftwerks zu vereinfachen, entwickelte Beba Energie ein Monitoringsystem auf Basis von Wago-Komponenten. Ethernet-Controller und -koppler sammeln Daten und Messwerte und übertragen sie zum zentralen Control Panel, das die Daten auswertet und visualisiert. lesen Sie mehr >>>

22.03.2012

PV-Anschlusstechnik für Wechselrichter und Generatoranschlusskästen

Für die sichere Übertragung von Signalen, Daten und Leistung im PV-Bereich werden unterschiedliche Steckverbinder und Gehäusedurchführungen benötigt. Mittels geeigneter Anschlusstechnik lässt sich nicht nur in der Produktion, sondern auch bei der Montage von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen die Produktivität erhöhen. lesen Sie mehr >>>

Verbrauchernahe Strommessung

Unternehmen sind abhängig vom zuverlässigen Betrieb ihrer elektrischen Systeme. Hinzu kommt ein Trend zur effizienteren Nutzung von Energie, angetrieben sowohl von ökologischen als auch finanziellen Aspekten. Während sich der Gesamtenergie- bzw. Gesamtstromverbrauch relativ leicht überwachen lässt, ist eine solche Transparenz auf Geräteebene nur schwer zu erreichen. Es ist also ein neuer Ansatz zur Überwachung des Stroms in der Nähe des Verbrauchers erforderlich. lesen Sie mehr >>>