A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

09.01.2013

Siliziumkarbid-Technologie für effiziente Wechselrichter

Käufer einer Photovoltaikanlage erwarten einen zuverlässigen Betrieb für mindestens 20 Jahre. Für diesen Zeitraum garantiert das EEG eine Vergütung für die erzeugte Solarenergie. Nicht nur die Solarzellen selbst müssen so lange funktionstüchtig bleiben, auch die übrigen Systemteile, insbesondere der Wechselrichter. Neuartige Halbleiterwechselrichter mit Schaltern aus Siliziumkarbid senken die Verluste. Die niedrigere Temperatur im Gerät kommt der Lebensdauer zugute. Aber auch in vielen weiteren Aspekten bietet diese Technologie Vorteile. lesen Sie mehr >>>

08.01.2013

Datendurchgängigkeit für CAE-Großprojekte

Bei anspruchsvollen und komplexen Großprojekten im Bereich Gebäudeautomation, Montagelinien sowie bei Kommunikations-, Sicherheits- und Brandschutzsystemen ist die Heldele GmbH in ihrem Element. Mit selbst entwickelter interaktiver Stromtankstellentechnik setzen die Spezialisten für Elektro- und Kommunikationstechnik aus dem württembergischen Salach bei Göppingen auch im Zukunftsfeld Elektromobilität eigene Akzente. Um solche Projekte zu bewältigen, ist hohe Effizienz bei Konstruktion und Datenverwaltung sowie maximale Datendurchgängigkeit gefragt. Seit mehr als 15 Jahren setzt das Unternehmen deshalb auf Eplan-Lösungen. lesen Sie mehr >>>

07.01.2013

Richtige Messwerte bei nichtlinearen Lasten

Fehler in den Einspeiseleitungen von Motoren mit variabler Drehzahl lassen sich ohne geeignete Werkzeuge häufig nur sehr schwer beheben. Neue frequenzvariable Steuerungen für Motorantriebe und Wärmerege­lungen arbeiten oft mit einem nicht-sinusförmigen Strom. Der Strom tritt dabei in kurzen Impulsen und nicht in Form einer Sinuskurve auf, wie sie von normalen Induktionsmotoren bekannt ist. Die jeweilige Signalform wirkt sich erheblich auf die Messwerte einer Strommesszange aus. Daher sind geeignete Messgeräte notwendig, um zu korrekten Messergebnissen zu kommen. lesen Sie mehr >>>

04.01.2013

Zuverlässige Energieversorgung im Stadion Miejski

Sport, Kultur, Unterhaltung – moderne Stadien bieten heute Raum für verschiedene Events. Ein Beispiel für einen solch zeitgemäßen, multifunktionalen Veranstaltungsort ist das Stadion Miejski im polnischen Posen. Im Juni 2012 wurden hier zum Beispiel die Spiele der Fußball-Europameisterschaft ausgetragen. Eine zuverlässige Energieversorgung ist bei solchen Projekten eine wichtige Voraussetzung für die Sicherheit der Besucher. lesen Sie mehr >>>

03.01.2013

Relais für eine kompakte Koppelebene

Komfort, Flexibilität und hohe Energieeffizienz sind allesamt Forderungen die Betreiber und Nutzer an moderne Gebäude stellen. Um diesen Forderungen nachzukommen, ist eine leistungsfähige Gebäudeautomation notwendig. Sie ist Bestandteil des technischen Facility-Management, welches ständig komplexer und anspruchsvoller wird. Um dessen zuverlässige Funktion zu gewährleisten, bedarf es einer zuverlässigen Koppelebene, welche die Vielzahl von Sensoren, Aktoren, Bedienelemente und Verbraucher vom Leitsystem und der Steuerung entkoppelt bzw. schaltet. lesen Sie mehr >>>

20.12.2012

Elektromobilität: Ladesysteme mit vernetzten Strukturen

Für den Aufbau einer umfassenden Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge sind für die verschiedenen Einsatzbereiche angepasste Lösungen notwendig. Die Palette reicht von Home Chargern für Ein- und Mehrfamilien­häuser über Ladesäulen für Parkplätze bis zu Wandladestationen für Parkhäuser. Für eine vernetzte Lade­infrastruktur sind IT-Komponenten erforderlich, welche die einzelnen Ladepunkte zentrale steuern und überwachen. Eine passende Lösung stellt zum Beispiel der E-Mobility-Leitstand von Mennekes dar. lesen Sie mehr >>>

19.12.2012

Push-in-Reihenklemmen in der Gebäudeinstallation

Am Blomberger Stammsitz hat Phoenix Contact in den letzten Jahren zahlreiche neue Gebäude errichtet, auch zurzeit überragen Baukräne die mehrstöckigen Gebäude. Bei der elektrotechnischen Ausrüstung kann das Unternehmen auf zahlreiche Komponenten aus der eigenen Produktion zurückgreifen – zum Beispiel auf die zeit- und platzsparenden Push-in-Reihenklemmen für die Gebäudeinstallation. lesen Sie mehr >>>

18.12.2012

Kabelabzweigkästen für eine effiziente Elektroinstallation

Kabelabzweigkästen werden in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen eingesetzt. Dort haben sie einen wesentlichen Einfluss auf die langjährige Zuverlässigkeit der Elektroinstallation. Moderne Produkte erfüllen die gestellten Anforderungen und sind gleichzeitig schnell und einfach zu installieren. lesen Sie mehr >>>

17.12.2012

Webbasierte Automation auf Basis universeller Browsertechnik

Mit dem Browser surft der Anwender durch das World Wide Web, ruft neue Webseiten auf, klickt von Inhalt zu Inhalt und führt Anwendungen aus. Jedem Internetnutzer sind seine Adressleiste, seine Navigationselemente und seine Schaltflächen vertraut; Nutzung und Funktionen sind anwenderfreundlich und leicht erlernbar. Saia-Burgess nutzt diese Vorteile in der Gebäude- und Industrieautomation gewinnbringend für seine Kunden. Im Hotel Holiday Inn Bern Westside beispielsweise ist die Raumautomation der Konferenzräume so einfach zu bedienen, dass die Hotelgäste das bequem selbst übernehmen können. lesen Sie mehr >>>

12.12.2012

Modernes Energie- und Raummanagement im Ferry Porsche Congress Center

Das Ferry Porsche Congress Center in Zell am See zeigt, dass Schlagworte, wie Wohlfühlfaktor, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit keine leeren Versprechungen bleiben müssen. Das multifunktionale Gebäude bietet Platz für bis zu tausend Besucher und überzeugt durch hohe Flexibilität bei der Raumaufteilung. Voraussetzung hierfür ist eine innovative Gebäudesteuerung, die durchgängig mit intelligenter, gewerkeübergreifender Gebäudeautomatisierungstechnik realisiert wurde. lesen Sie mehr >>>

11.12.2012

Umweltwärme für das „Neue Düsseldorfer Stadtquartier“

Im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort macht der ausrangierte Güterbahnhof Derendorf Platz für das „Neue Düsseldorfer Stadtquartier“. Vor gut vier Jahren hat der Projektentwickler Interboden damit begonnen, erste Lebenswelten auf der Brache zu errichten. Das Konzept für die Wärme und Kälteversorgung nutzt regenerative Energie: Grundwasser wird mittels Wärmepumpen zum Heizen genutzt und im Sommer zur Kühlung verwendet. lesen Sie mehr >>>

23.11.2012

Dezentrale Batteriespeicher für die Stromversorgung der Zukunft

Dezentrale Speichersysteme bieten den Betreiber von PV-Anlagen viele Vorteile: Sie ermöglichen mehr Unabhängigkeit vom Versorger, können eine ausfallsichere Stromversorgung gewährleisten und bieten durch die Eigenverbrauchssteigerung und die Nutzung zeitvariabler Stromtarife einen konkreten wirtschaftlichen Anreiz. Es gibt also gute Gründe dafür, sich näher mit Hausenergiespeichern zu beschäftigen. lesen Sie mehr >>>

22.11.2012

Grundlagen der IP-Telefonie

IP ist die Abkürzung für Internet Protocol, und so bezeichnet IP-Telefonie das Telefonieren über das Internet bzw. Computernetzwerke. Die Mehrzahl der lokalen Netzwerke sowie das Internet basieren auf diesem Protokoll. Die Verbreitung ist also hoch und so lag es nahe, Mitte der 90er-Jahre, genauer gesagt 1995, die vorhandene IT-Infrastruktur auch für das Telefonieren zu nutzen. Denn warum sollte neue Hardware angeschafft werden, wenn die vorhandene Ethernet-Verkabelung sowie das bestehende Datennetz genauso gut für die Telefonie eingesetzt werden kann. lesen Sie mehr >>>

21.11.2012

Die Netzqualität im Fokus

Produktivität ist im globalen Wettbewerb für Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Daher müssen sich Hersteller die Automatisierung zunutze machen. Deren Funktionssicherheit basiert auf einer zuverlässigen Energieversorgung. Probleme mit der Netzqualität können zu Fehlfunktionen, zur Abschaltung von Anlagen und zu hohen Energiekosten führen. Die Netzqualität ist somit von entscheidender Bedeutung. lesen Sie mehr >>>

20.11.2012

Selektive Lastsicherung von 24-V-Stromkreisen

Die DC-24-V-Versorgung der elektrischen und elektronischen Betriebsmittel in Anlagen erfolgt zumeist über Schaltnetzgeräte. Da sie aber nur einen begrenzten dynamischen Ausgangsstrom liefern, lösen Leitungsschutz­schalter von Schaltnetzgeräten im Fehlerfall nicht oder erst relativ spät aus. Ein zuverlässiges Auslösen wird mittels eines Kapazitätsmoduls, das zusätzlich zur Stromversorgung installiert wird, sichergestellt. lesen Sie mehr >>>

20.11.2012

Elektromobilität: Ladestationen für alle Bereiche

Für eine erfolgreiche Einführung der Elektromobilität ist ein dichtes Netz von Ladestationen erforderlich. Diese kommen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Ein umfassendes Systemprogramm bietet zum Beispiel Mennekes: Sets für vernetzte Ladesysteme, Ladesäulen für Parkplätze, Wandladestationen für Tiefgaragen und Parkhäuser, Home Charger für Ein- und Mehrfamilienhäuser und Ladestationen mit Energie- und Ladesteckdosen für die Industrie und Werkstätten. So lassen sich Ladelösungen für jeden Bedarf mit Ladeleistungen von 3,7 kW bis 22 kW je Ladepunkt realisieren. lesen Sie mehr >>>

15.11.2012

Normgerechte Umsetzung von Blitzschutzmaßnahmen

Im Oktober 2011 wurden die Übersetzungen der Blitzschutznormen IEC bzw. EN 62305 Edition 2 Teil 1, 3 und 4 veröffentlicht. Um die für Deutschland zusätzlich erforderlichen Informationen zu integrieren und einige interpretationsfähige Aussagen in der IEC/EN-Norm zu konkretisieren, veröffentlicht die DKE im Oktober 2012 neue Beiblätter für den deutschen Markt. Diese Beiblätter werden den aktuellen Stand der Technik abbilden und vielen Planern und Anwendern helfen, die notwendigen Blitzschutzmaßnahmen umzusetzen. lesen Sie mehr >>>

13.11.2012

Modulare und skalierbare Steuerung für Biogas-Blockheizkraftwerke

Nach der Ankündigung der Bundesregierung, bis zum Jahr 2022 ganz auf Atomkraftwerke zu verzichten, liegen die erneuerbaren Energien voll im Trend. Außer Solarparks und Windenergieanlagen zählt die Stromerzeugung aus Biomasse hier zu den wichtigsten Standbeinen. Seit dem Inkrafttreten des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) im Jahr 2000 verzeichnet dieser Bereich ein hohes Wachstum. Kleinsteuerungen von Phoenix Contact tragen dazu bei, dass sämtliche Regelungs- und Steuerungsfunktionen zuverlässig umgesetzt werden. lesen Sie mehr >>>

13.11.2012

Bacnet-Controller mit skalierbarer Performance

Die gewerkeübergreifende Gebäudeautomation von Beckhoff basiert auf offener, PC-basierter Steuerungstechnik. Unter Offenheit versteht das Unternehmen die Unterstützung gängiger Standards der IT- und Gebäudetechnik. Mit einer skalierbaren Produktpalette in Hard- und Software wird auch die Bacnet-Welt mit erweitertem Funktionsumfang unterstützt. Durch die Integration des Bacnet/IP-Protokolls in Twincat ist die effiziente Konfiguration der IO-Baugruppen und der Bacnet-Devices mit einem Werkzeug möglich. Funktionalitäten wie das „Automapping“ erlauben ein komfortables Arbeiten bei reduzierter Engineeringzeit. lesen Sie mehr >>>

24.10.2012

Gateway für eine optimale Energietransparenz

Ein Energiedaten-Gateway dient als elektronische Schnittstelle zwischen Energieversorger und Endverbraucher. Die intelligente Verknüpfung des Gateways mit Geräten der Gebäudeautomation sorgt dabei für ein hohes Maß an Energietransparenz auch für den Verbraucher und eröffnet alle Möglichkeiten für ein zeitgemäßes Energiemanagement. Ein Blick genügt, um zu wissen, wie es um den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden bestellt ist. lesen Sie mehr >>>

24.10.2012

Moderne Datenverkabelungen: Gewerkeübergreifend und installationsfreundlich

Bei der Auswahl der IT-Verkabelung ist die maximale Datenrate immer noch wichtig. Doch letztlich entscheidend sind Kriterien wie Installations- und Wartungsfreundlichkeit sowie Anpassungsfähigkeit. Unternehmen mit eigener Fertigung und Gebäudeautomation benötigen eine einheitliche Datenverkabelung, die diese Gewerke einbindet. Darüber hinaus soll die Verkabelung im Verteilerschrank möglichst hohe Packungsdichten und ein hohes Maß an Prozesssicherheit bieten. lesen Sie mehr >>>

22.10.2012

Softwaregesamtlösung für das Elektrohandwerk

Auf dem Markt der Branchensoftware für das Elektrohandwerk ist eine große Auswahl von Anbietern und Produkten mit unterschiedlichen Ansätzen vorhanden. Manche Anwender entscheiden sich für Einzelprogramme von unterschiedlichen Herstellern, für andere ist die Gesamtlösung aus einer Hand die richtige Wahl. Entscheidet man sich für einen Anbieter, der aufeinander abgestimmte Softwaremodule und dazu passende Schulungen anbietet, kann dies zu einer zusätzlichen Arbeitserleichterung führen. lesen Sie mehr >>>

18.10.2012

Professionelle Markierungen für eine präzise Identifikation

Markierungen sind kein Selbstzweck, sondern Grundvoraussetzung bei Service, Wartung und erfolgreicher Fehlersuche. Im Rahmen der Produkthaftung gilt es, bei einem Schaden die potenzielle Ursache schnell zurückzuverfolgen und zu ermitteln. Lösungen für professionelle Markierungen integrieren idealerweise aufeinander abgestimmte Software, Markierer und Drucker. lesen Sie mehr >>>

17.10.2012

Zeitschaltuhren mit vielen Talenten

Moderne Zeitschaltuhren lassen sich für verschiedene Anwendungen einsetzen. Von der Anwesenheitssimulation im Urlaub, über die Bewässerung des Gartens bis zur Steuerung von Türen in Geschäftsgebäuden. Das sich eine hohe Funktionalität auch mit einer komfortablen und sicheren Bedienung kombinieren lässt, zeigt Grässlin mit Zeitschaltuhren aus der Produktreihe Talento pro und Talento plus. lesen Sie mehr >>>

16.10.2012

Dimmertechnik für moderne Energiesparleuchtmittel

Die Europäische Union hat mit Wirkung zum 1. September 2009 beschlossen, den Verkauf von Glühlampen schrittweise in vier Stufen zu verbieten. Am 1. September 2012 trat die vierte und letzte Stufe ein. Ab diesem Zeitpunkt dürfen EU-weit keine Glühlampen mehr verkauft werden. Seit dem Inkrafttreten dieser EU-Verordnung sind Energiesparlampen auf dem Vormarsch – mit großen Auswirkungen auf die bisherige Dimmertechnik, die diese dimmbaren Lampen oder LED bisher oft nicht ohne Weiteres erkennen und steuern konnte. Daher haben die Dimmer-Hersteller neue Lösungen für die modernen Leuchtmittel entwickelt. lesen Sie mehr >>>

15.10.2012

Aktualisierte Normen für den Blitzschutz

Neue Forschungsergebnisse sowie Weiterentwicklungen bei den Produkten für den Blitz- und Überspannungsschutz machen eine Anpassung der entsprechenden Normen notwendig. Dies ist bei der DIN EN 62305 (DIN VDE 0185-305) in der Version 2 erfolgt. Über die Neuerungen informierte das 6. Forum für Sachverständige bei Dehn + Söhne. lesen Sie mehr >>>

15.10.2012

Überspannungsschutz für Endgeräte in der Gebäudetechnik

Mit dem Angebot an Automatisierungslösungen für die Gebäudeinstallation steigt auch der Anspruch an Verfügbarkeit und Komfort der Systeme. Wichtige zentrale Verbraucher sind daher wirkungsvoll vor Überspannungen zu schützen. Schutzgeräte, die exakt auf die Anforderungen der unterschiedlichen Applikationsbereiche zugeschnitten sind, können helfen, Schäden zu vermeiden. lesen Sie mehr >>>

09.10.2012

Effiziente Hausautomation mit Powerline

Die IP-basierte Kommunikation innerhalb von Gebäuden ist eine der zentralen Anforderungen an die moderne Hausautomation. Ob für Breitbandinternet mit Diensten wie IPTV und VoIP, Haussensorik oder Smart Metering – eine stabile, schnelle und überall zugängliche Datenkommunikation ist das Rückgrat der digitalen Gebäudeinfrastruktur. Mit Powerline hat sich eine Technologie etabliert, die die Bestandsverkabelung für diese IP-basierten Dienste nutzbar macht. Neben der Nutzung der Stromleitung ist inzwischen auch die Verwendung von Coax- und Zweidrahtleitungen zur Datenkommunikation möglich. lesen Sie mehr >>>

09.10.2012

Grundlagen der Elektromobilität

Bisher basiert unsere Mobilität auf der Nutzung von fossilen Energieträgern, in erster Linie von Erdöl. Die Ressourcen sind jedoch begrenzt. Die Steigerung des Ölpreises und die Problematik mit Biokraftstoffen aus Lebensmitteln hat dazu geführt, dass die Automobilhersteller intensiv nach alternativen Antrieben suchen. In Verbindung mit erneuerbaren Energien bietet der Elektroantrieb interessante Chancen. lesen Sie mehr >>>

09.10.2012

Automatisierungstechnik für brilliante Konzertakustik

Die Sibelius Hall im finnischen Lahti ist berühmt für ihre ausgezeichnete Klangwirkung, die von dem amerikanischen Akustikdesigner Russell Johnson geplant wurde. Die Besonderheit liegt in der Dynamik der Akustik: Bewegliche Wandelemente, sogenannte Akustiktüren, ermöglichen es, dass der Raumwiderhall – abhängig von der Aufführung und der gewünschten Klangqualität – verändert und dynamisch angepasst werden kann. Mit einem Steuerungsrelaunch, auf der Basis von Beckhoff-Automatisierungskomponenten, wurde die Nachführung der Akustiktüren optimiert, sodass die Konzertbesucher nun durch perfekten Klang verwöhnt werden. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Rufsysteme schaffen Sicherheit

Rufsysteme ermöglichen Hilferufe und Kommunikation in allen Lebenslagen. Nicht nur in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen, sondern auch in Wohnanlagen, Bürogebäuden oder Schulen ist der Einsatz sinnvoll. Notrufe können damit ausgelöst, aber auch Gespräche geführt werden. Das Gira Rufsystem 834 Plus ist optisch in die Schalterprogramme des Herstellers integriert und lässt sich dank Plug-and-play einfach installieren. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Thermografische Überprüfung von Photovoltaikmodulen

Die Qualitätssicherung ist bei Photovoltaikmodulen von großer Wichtigkeit. Der störungsfreie Betrieb ist eine Grundvoraussetzung für die effiziente Stromerzeugung, eine lange Betriebsdauer und eine schnelle Amortisierung der Investition. Um diesen einwandfreien Betrieb sicherzustellen, bedarf es einer schnellen, einfachen und zuverlässigen Methode zur Überprüfung der Leistungsfähigkeit eines PV-Moduls, sowohl während der Fertigung als auch nach seiner Montage. Wärmebildkameras bieten für diese Aufgabe eine Lösung. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

IP-Videotechnik für eine kontinuierliche Produktion

Die IP-Videotechnik eignet sich nicht nur zur Überwachung von Gebäuden und Plätzen. Sie stellt auch eine geeignete Lösung dar, um eine kontinuierliche Produktion sicherzustellen. Dies zeigt ein Beispiel aus Kriftel bei Frankfurt/Main. Da die STO AG Quarzsand verarbeitet, herrschen dort Umgebungsbedingungen, die besondere Anforderungen an die eingesetzten Kameras stellen. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Sichere Spannungsprüfung mit zweipoligen Testern

Ein zweipoliger Spannungsprüfer stellt ein zuverlässiges Instrument zum Feststellen der Spannungsfreiheit dar und entspricht somit den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes. Im Mai 2010 trat die überarbeitete Norm für diese Geräte in Kraft; Anwendungsbeginn war der 1.10.2010 mit dreijähriger Übergangsfrist. Doch auch schon vor Ende der Übergangsfrist sind Spannungsprüfer auf dem Markt, welche die neuen Bestimmungen erfüllen und zusätzlich innovative Funktionen bieten. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Steckbarer Überstromschutz bringt Flexibilität in den Schrank

Flexibilität ist Trumpf – das gilt insbesondere für den Schaltschrankbau. Mit seinen neuen Überstromschutzgeräten und den entsprechenden Sockeln gibt E-T-A seinen Kunden alle Trümpfe in die Hand. Da die thermisch-magnetischen sowie die elektronischen Sicherungsautomaten steckbar sind, lassen sie sich einfach austauschen. Die 12,5 mm schmalen Stecksockel, die es mit Push-in- sowie mit Schraubanschlusstechnik gibt, ermöglichen eine effiziente Vorverdrahtung sowie eine einfache Energie- und Signalverteilung. lesen Sie mehr >>>

26.06.2012

Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz

Dezentrale Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz unterstützen die Energiewende. Für deren sicheren Betrieb und die Vermeidung negativer Wirkungen auf das Versorgungsnetz sorgen technische Regeln. Da sich der Anteil dieser Anlagen ständig erhöht, werden die Bestimmungen bei Bedarf an die veränderten Netzstrukturen angepasst. Dies ist zum Beispiel bei der VDEW-Richtlinie „Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ geschehen. lesen Sie mehr >>>

25.06.2012

PC-basierte Modernisierung der Gebäudeautomation

Der in der IT-Welt geborene Trend zur Virtualisierung hält auch in die Gebäudeautomation Einzug. Die geforderte Zuverlässigkeit und Langlebigkeit wird mittels spezieller PC-Hardware erreicht. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Umsetzung der neuen Konzepte ist die Modernisierung des Gebäudes der österreichischen Tochtergesellschaft von Phoenix Contact. lesen Sie mehr >>>

25.06.2012

Schottsysteme für Brandschutzwände

Dosenschotts erlauben die einfache und sichere Gewährleistung des geforderten Feuerwiderstands von Wänden. Eine Variante mit 120 mm Durchmesser ermöglicht die Durchführung einer höheren Anzahl von Leitungen und Elektroinstallationsrohren sogar als Mischbelegung. Eine einfache Installation ist durch die zerstörungsfreie Nachbelegung sichergestellt. lesen Sie mehr >>>

19.06.2012

Gebäudeautomatisierung auf dem iPad

Geringer Energieverbrauch war eines der Hauptziele, die Günther Heumann verfolgte, als er sein neues Firmengebäude plante. Gleichzeitig will er seinen Kunden eine moderne Gebäudeautomation demonstrieren. Die Basis bildet ein Ethernet-Controller von Wago und eine App für das iPad. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Brandschutzbandage für PV-Dächer

PV-Anlagen auf Dächern werden häufig von Betrieben errichtet, die keinen Bezug zum Baurecht haben und die Brandschutzvorschriften der Musterbauordnung MBO 2002 vernachlässigen. Im Brandfall gefährdet das nicht nur Menschenleben und Gebäude, auch der Versicherungsschutz greift bei fehlerhafter Installation der PV-Anlage möglicherweise nicht. Brandschutzbandagen bieten eine wirtschaftliche Lösung, um den Brandschutz einer PV-Anlage nachträglich herzustellen – jetzt auch in praktischen Bandagensets für kleinere Projekte. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Dokumentation schafft Rechtssicherheit

Eine gute und transparente Planung der Elektroinstallation erleichtert die Arbeit der ausführenden Elektromonteure, spart aufgrund klarer Angaben und integrierter Montageanweisungen Zeit und bringt Rechtssicherheit über den Leistungsumfang. Darüber hinaus bietet sie Entscheidungshilfen für spätere Nutzungsänderungen und schafft Vertrauen beim Kunden. Unterstützung bei der Planung und Dokumentation der Anlagen bieten skalierbare CAD-Systeme, die sich mit ihrem Funktionsumfang an die Anforderungen des Anwenders anpassen. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Ergonomischer und effizienter Schaltschrankbau

Der Transport von schweren, bestückten Schaltschränken und Gehäusen zwischen Arbeitsstationen hatte bisher nicht selten Verletzungen oder sogar chronische Muskel- und Skeletterkrankungen für das Bedienpersonal zur Folge. Das „ePPO“-Konzept von Lohmeier mit seinen modularen Komponenten macht damit Schluss. Es schafft ein ergonomisches, flexibles Arbeitsumfeld, verbessert die Produktivität und trägt zu Kosteneinsparungen bei. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Koppelrelais vereinfachen die Installation

In der Gebäudeautomation sind Koppelrelais nicht mehr wegzudenken. Sie vereinen die Aufgabe der Reihenklemme als Ein- oder Ausgangsschnittstelle zur Elektronik mit Funktionen wie der galvanischen Trennung oder eines Schaltverstärkers. Mit dem gestiegenen Einsatz sind die Bauformen und die Versionen für den spezialisierten Einsatz weiterentwickelt worden. Diese sparen Platz im Steuerschrank, reduzieren den Verdrahtungs- sowie Kennzeichnungsaufwand und steigern die Übersichtlichkeit. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Moderne Aufzugstechnik: Sicherheit auch ohne Motorschütze

Sanftes Anfahren, zügiger Transport, zielgenaue Einfahrt, sanftes Stoppen – so stellt sich der Fahrgast den optimalen Aufzugsbetrieb vor. Und natürlich ist auch die Sicherheit wesentlich. So sollte die eingesetzte Steuerung, hardware- und softwareseitig, den Aufzug jederzeit sicher bremsen und dann halten. Waren dazu bisher immer zusätzliche Motorschütze notwendig, verspricht eine Lösung mit Frequenzumrichter durch einen schützlosen Betrieb Vorteile und Kosteneinsparungen in der Praxis. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Installationskonzepte für Green-Building-Projekte

Investoren und Vermieter von Büro- und Zweckgebäuden stehen mehr und mehr im Wettbewerb. Aufgrund steigender Energiekosten und wachsendem Umweltbewusstsein rückt dabei die Nachhaltigkeit der Objekte in den Fokus. Die Reduktion der laufenden Kosten durch Energieeinsparung reicht jedoch nicht mehr aus. Der Kunde sucht gezielt nach Gebäuden, deren Nachhaltigkeit durch entsprechende Zertifizierungen belegt ist. Wieland Electric hilft hier mit Smart-Installationskonzepten, die Zertifizierungsziele zu erreichen. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Reihenklemmen für die Gebäudeinstallation

Die zeitgemäße Gebäudeinstallation stellt hohe Anforderungen an ein Reihenklemmensystem. Alle Komponenten müssen sich schnell und damit kostensparend verarbeiten lassen, und die Verdrahtung muss dabei übersichtlich und zuverlässig sein. Außerdem sind die Vorgaben, die sich aus den Einsatzorten im Gebäude ergeben, zu berücksichtigen. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

IP-Gebäudekommunikation bewährt sich im Feldtest

Das Internet-Protokoll (IP) hat im geschäftlichen und privaten Bereich bereits viele analoge und ISDN-Telefonanschlüsse verdrängt. Jetzt setzt es sich auch zunehmend im Bereich der Gebäudekommunikation durch. Die Leistungsfähigkeit und Flexibilität einer solchen Lösung zeigt das System Access von Siedle. lesen Sie mehr >>>

23.05.2012

Perspektiven der Gebäudeautomation

Ein Mehr an Komfort und Sicherheit ist nicht mehr das einzige Argument für eine moderne Gebäudeautomation. Inzwischen steht die Energieeffizienz bei vielen Betreibern auf Platz eins der Wunschliste. Auch der Aspekt der Integration von Gebäuden in ein Smart Grid treibt die Entwicklung voran. Um den Stand der Technik und die Wachstumsperspektiven der Gebäudeautomation zu beleuchten, sprach die Redaktion der building & automation mit Georg Schemmann, Leiter Building Automation bei der Beckhoff Automation GmbH in Verl. lesen Sie mehr >>>

07.05.2012

Flexible Raumautomation per Mausklick

Im Münchner Stadtteil Laim entsteht mit Auron ein Bürogebäude, das in Sachen Raumklima und Raumnutzung seinesgleichen sucht: Einerseits sorgt die ganzheitliche Ausrichtung nach Feng-Shui für Harmonie zwischen Mensch und Umgebung; andererseits ermöglichen die Flexroom-Verteiler von Wago die schnelle Inbetriebnahme und flexible Anpassung der Einzel-raumregelungen. lesen Sie mehr >>>

22.03.2012

Solarpark automatisiert überwachen

Photovoltaikanlagen auf Freiflächen stellen mit ihrer Leistungsabgabe von einigen Megawatt kleine Kraftwerke dar. Um den Betrieb eines solchen Mikrokraftwerks zu vereinfachen, entwickelte Beba Energie ein Monitoringsystem auf Basis von Wago-Komponenten. Ethernet-Controller und -koppler sammeln Daten und Messwerte und übertragen sie zum zentralen Control Panel, das die Daten auswertet und visualisiert. lesen Sie mehr >>>

22.03.2012

PV-Anschlusstechnik für Wechselrichter und Generatoranschlusskästen

Für die sichere Übertragung von Signalen, Daten und Leistung im PV-Bereich werden unterschiedliche Steckverbinder und Gehäusedurchführungen benötigt. Mittels geeigneter Anschlusstechnik lässt sich nicht nur in der Produktion, sondern auch bei der Montage von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen die Produktivität erhöhen. lesen Sie mehr >>>

12.03.2012

Ethernet-Integration von seriellen Geräten

Seriell-Ethernet-Konverter binden Geräte mit seriellen Schnittstellen einfach und zuverlässig in Ethernet-Netzwerke ein. Das schützt bereits getätigte Investitionen in vorhandene Automatisierungskomponenten. Die Geräte unterstützen Ethernet-seitig eine Vielzahl von Betriebsmodi, was die Kompatibilität der Netzwerksoftware sicherstellt. Geräte mit integriertem Web-Interface erlauben dem Anwender eine nutzerfreundliche Konfiguration aller Funktionsparameter. lesen Sie mehr >>>

12.03.2012

Wärmebildkameras erhöhen Versorgungssicherheit

Dank umfassender Wartungsprogramme sind Stromausfälle in den meisten europäischen Ländern selten. Um eine kontinuierliche Stromversorgung sicherzustellen, sind regelmäßige Inspektionen der Netzkomponenten unabdingbar. Wärmebildkameras können eine wichtige Rolle bei der Erfassung des Betriebszustands der verschiedenen Bauteile spielen, sodass Energieversorger die Möglichkeit haben, ihr Stromnetz besser zu warten und zu reparieren. lesen Sie mehr >>>

12.03.2012

Absicherung von DC-24-V-Systemen

DC-24-V-Installationssysteme, versorgt durch Primärschaltregler, stellen hohe Anforderungen an eine optimale Absicherung der Verbraucher. Primärschaltregler, die aufgrund ihrer kompakten Bauweise und des hohen Wirkungsgrads das Herz eines jeden Schaltschranks geworden sind, schalten sich bei Überströmen und Kurzschlüssen im Bereich von Millisekunden ab. Die Folge ist, dass nicht nur der Verbraucher abgeschaltet wird, der den Überstrom verursacht hat, sondern auch andere Anlagenteile werden „vom Netz“ genommen. lesen Sie mehr >>>

12.03.2012

Schienenverteilersysteme im Emerald Tower

Mit Zuverlässigkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit überzeugten die Schienenverteilersysteme Sivacon 8PS das in Karatschi/Pakistan niedergelassene Bauunternehmen Landtek Developers. Dieses hat mit dem 17-stöckigen Emerald Tower ein elegantes Büro- und Geschäftszentrum in einem noblen Viertel Karatschis errichtet. Die Shopping-Plaza des „Smaragdturms“ wurde im Mai 2011 eröffnet, die Büros sind demnächst bezugsfertig. lesen Sie mehr >>>

08.03.2012

Isoliertes Blitzschutzsystem für das Knappschaftskrankenhaus Bottrop

Bei der Sanierung des Knappschaftskrankenhauses Bottrop werden die Leitungen für die Zimmersprechanlage, die elektrisch betriebenen Rollläden und die Ableitungseinrichtung des Blitzschutzsystems an der Außenfassade verlegt – zahlreiche Querungen sind die Folge. Zusätzlich wird im Laufe der Sanierung das Gebäude mit einer modernen Außenfassade verschalt. Die sich daraus ergebenden Herausforderungen meistert die isolierte Iscon-Ableitung. lesen Sie mehr >>>

08.03.2012

Embedded-PC für die Basler Nordtangente

Die Basler Nordtangente N3 verbindet die Schweiz mit Frankreich und Deutschland. Die 3,2 km lange, vierspurige und größtenteils unterirdisch geführte Stadtautobahn kostete rund 1,2 Mrd. €. Allein 124 Mio. € wurden für die Betriebs- und Sicherheitsanlagen investiert, die mit Beckhoff-Technologie gesteuert werden. lesen Sie mehr >>>

08.03.2012

Embedded-Computer-Zugriff über Mobilfunknetze

Heute ist der Zugriff auf einen Computer über Mobilfunknetze möglich, ohne dass die Kosten explodieren oder die Performance in die Knie geht. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten für das technische Facility Management sowie für Installationen an oder in Gebäuden. Unternehmen entwickeln für diese unterschiedlichen Anforderungen applikationsfertig vorintegrierte Embedded-Computing-Plattformen mit bedarfsgerechter Konnektivität, sodass sich OEM nicht um das Zusammenspiel von Embedded PC und Netzanbindung kümmern müssen. lesen Sie mehr >>>

08.03.2012

KNX-Aktoren für eine flexible Systemskalierung

Bauherren wünschen sich eine moderne Gebäudesystemtechnik – das Budget ist jedoch meist begrenzt. Hier bieten KNX-Aktoren eine Lösung, die einen günstigen Einstieg ermöglichen und trotzdem eine hohe Flexibilität für eine spätere Erweiterung bieten. Eine Vielzahl von Varianten ermöglicht den Einsatz in allen Gewerken eines Gebäudes. lesen Sie mehr >>>

08.03.2012

Mobile Hausautomation

Die Rollläden im Schlafzimmer sind bereits hochgefahren und eine behaglich gedimmte Beleuchtung im Bad sorgt für einen angenehmen Start in den Tag. Obwohl diese Szenerie für fast jeden verlockend klingt und sich in den letzten Jahren ein Wachstumsmarkt rund um das intelligente Haus entwickeln konnte, gilt die Hausautomation in den Augen vieler Endverbraucher immer noch als exklusives Nischenprodukt. Zu teuer, zu kompliziert, zu unflexibel – so der Tenor potenzieller Kunden. Genau in diese Lücke stößt Homepilot – eine Lösung, die speziell auf das private Wohnumfeld zugeschnitten ist. lesen Sie mehr >>>

Energieeffizienter Hotelbetrieb am Nürburgring

Die Effizienz gebäudetechnischer Anlagen ist nicht nur von einer qualitativ hochwertigen Planung, Ausführung und Inbetriebnahme abhängig, sondern auch von einem professionellen Gebäudebetrieb. Doch selbst in hoch automatisierten, gut geführten Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen schlummern noch Effizienzpotenziale, wie das Beispiel Lindner Congress & Motorsport Hotel am Nürburgring zeigt. Mit Unterstützung der Remote-Service Gebäude-Performance-Optimierung von Siemens soll durch nicht-investive beziehungsweise investive Maßnahmen mit einer Amortisationszeit von unter einem Jahr der Energieverbrauch um mindestens 10 % gesenkt werden. lesen Sie mehr >>>