A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Neues Firmengebäude für Elsner Elektronik

Bauunternehmer Siegfried Köhler, MdL Thomas Blenke, Landrat Helmut Riegger, die Bauherren Thomas und Jutta Elsner, Bürgermeister Jürgen Fuchs, Architekt Willi Burk, Bauleiter Friedemann Waidelich (v.l.)

Mit einem feierlichen Spatenstich wurde am 16. April offiziell der Neubau des Firmengebäudes von Elsner Elektronik in Ostelsheim, Kreis Calw begonnen. Mit dem Bauvorhaben verbunden ist der Umzug in den Nachbarort. Nachdem in den letzten zehn Jahren der aktuelle Standort durch Ankauf und Neubau mehrmals erweitert wurde, war dieser Schritt nun notwendig. Dennoch freuen Landkreis und Belegschaft sich über die Standorttreue des Unternehmens und das damit verbundene Bekenntnis zu „Made in Germany“. Im neuen Gebäude werden Verwaltung, Entwicklung und Produktion wieder unter einem Dach vereint sein. 3.500 m ² Nutzfläche wird der Neubau haben in den 6,5 Mio. € investiert werden und der Raum für die Weiterentwicklung des Unternehmens und für neue Arbeitsplätze schafft.
Das Architekturbüro 21-Arch hat ein Gebäude entworfen, das beste Voraussetzung für optimale Arbeitsabläufe und eine angenehme Arbeitsatmosphäre bietet. Energietechnisch übertrifft der Bau aktuelle Anforderungen der EnEV. Eine Doppelfassade mit Dreifach-Verglasung wird nicht nur für gute Isolationswerte sorgen, sondern auch für helle, offene Arbeitsräume. Das auch die Gebäudetechnik auf neuem Stand sein wird, ist bei der Produktpalette von Elsner Elektronik selbstverständlich. Ein eigenes Blockheizkraftwerk wird die Produktion unabhängiger vom Stromnetz machen. Somit wird das Unternehmen am neuen Standort bestens für die Zukunft gerüstet sein. Die Fertigstellung ist im Januar 2015 geplant.