A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Neue Produkte erleichtern Betrieb und Wartung von Photovoltaikanlagen

Das SOL.Connect Smart Park Control von Papendorf SE

Die Papendorf Software Engineering (SE) GmbH präsentiert auf der Intersolar Europe zwei neue Lösungen, mit denen sich Photovoltaikanlagen überprüfen und steuern lassen: den mobilen Messstand SOL.Connect PV-Module Meter und das Monitoring- und Regelungssystem SOL.Connect Smart Park Control.
Der Messstand SOL.Connect PV-Module Meter prüft Photovoltaikmodule vor der Installation auf ihre Leistungsfähigkeit und ermöglicht es, sie direkt auf der Baustelle zu sortieren. Auch Module, die durch geminderte Leistung auffallen, lassen sich vor Ort überprüfen. „Das SOL.Connect PV-Module Meter überzeugt vor allem durch seine Arbeitsweise: Es lässt sich einfach bedienen und ist mobil einsetzbar“, erklärt Geschäftsführer Peter Papendorf. War es bisher nötig, die Module an den Hersteller oder an ein Testlabor zu senden, können die Installateure sie nun an Ort und Stelle überprüfen. Dies ist nun bei Tageslicht und sogar bei niedrigeren Einstrahlungsverhältnissen möglich. Dazu vergleicht der Messstand die elektrische Leistungsfähigkeit des Testmoduls mit der eines Referenzmoduls. Eine durch das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik kalibrierte Messeinrichtung liefert die benötigten Messwerte. Algorithmen aus dem Hause Doppelintegral GmbH ermöglichen eine genaue Datenbewertung und schnelle Verwaltung aller Testmodule per Laptop.

Umfassende Regelung, Überwachung und Kommunikation
Das SOL.Connect Smart Park Control von Papendorf SE überwacht größere Photovoltaikanlagen und Kraftwerke und regelt sie BDEW-konform. Dabei erfüllt es vielfältige Kommunikationsanforderungen. „Das SOL.Connect Smart Park Control vereint die unterschiedlichsten Anforderungen in einem Gerät und reduziert aufwändige Einzelinstallationen“, sagt P. Papendorf. Das System bezieht dabei unter anderem Vorgaben aus der Fernwirktechnik oder direkt aus Netzleitwarten per IEC 60870-5-101/104 ein. Ebenso kommuniziert das SOL.Connect Smart Park Control mit SCADA-Betriebsleitwarten und Monitoringportalen über standardisierte Schnittstellen. Darüber hinaus ermöglicht es die Integration in virtuelle Kraftwerke zur Direktvermarktung der produzierten Elektroenergie.