A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Messe Elektrotechnik 2017 vereint Gebäude- und Industrieanwendungen

Von 15. bis 17. Februar 2017 öffnet die Fachmesse Elektrotechnik in der Messe Westfalenhallen Dortmund zum 41. Mal ihre Tore. Mit den zwei Schwerpunktbereichen Industrie- und Gebäudeanwendungen deckt sie die gesamte Bandbreite der Elektrotechnik und Industrieelektronik ab. Ein breit gefächertes, für Messebesucher kostenloses Rahmenprogramm mit Fachvorträgen zu Trendthemen wie „Smart Home“ oder „Industrie 4.0“ ergänzt das Angebot. Zusätzliche Sonderausstellungsbereiche wie die „Werk-Stadt“ oder „Touch ’N‘ Try“ machen Technik live erlebbar. „Die Nachfrage nach Standflächen ist groß“, freut sich Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH. „Für uns ist dies ein Beleg dafür, dass sich das 2015 geschärfte Konzept und der neue Februar-Termin in der Branche etabliert haben.“
Know-how-Vermittlung auf hohem Niveau
Auch 2017 bietet die Elektrotechnik ein reichhaltiges Rahmenprogramm. In so genannten „Spannungsfeldern“ werden wichtige Branchenthemen aufbereitet und in Form von praxisnahen Fachforen und Vorträgen präsentiert. Bisher sind sechs Spannungsfelder geplant, die jeweils der thematisch passenden Halle zugeordnet sind, wie die folgende Übersicht zeigt:
Halle 3B: Lösungen für Gebäude mit dem Spannungsfeld „Gebäudesicherheit“
Halle 4: Lösungen für Gebäude und Industrie mit dem Spannungsfeld „Trends & Technologien“
Halle 5: Lösungen für die Industrie mit dem Spannungsfeld „Automation & Effizienz“
Halle 6: Lösungen für Licht- und Systemtechnik mit den Spannungsfeldern „Licht & Beleuchtung“ und „Smart Home“
Halle 7: Nachwuchs & Karriere mit dem Spannungsfeld „Werk-Stadt“