A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Portfolio der E-Line-Remote-IO-Module um weitere Serie erweitert

Die Produktfamilie der E-Line-Remote-IO-Module wurde um die S-Serie erweitert. Mit ihr sind Steuerungsauf­gaben aus den Bereichen HLK und Elektrogewerk beliebig kombinierbar. Ein Brückenstecker ermöglicht das einfache und schnelle Verbinden mehrerer Module. Die digitalen Ein- und Ausgangsmodule der PCD1-E-Line sind speziell auf HLK-Applika­tionen abgestimmt und unterstützen sowohl eine zentrale Automation im Schaltschrank als auch ein dezentrales Verteilen der Komponenten. Die kompakte Bauweise der Module ermöglicht sowohl eine platzsparende und zentrale Installation auf geringem Raum als auch das Nutzen im Elektroverteilerkasten. Dank der manuellen Vorrangbedienebenen gestaltet sich die Inbetriebnahme im Elektroverteilerkasten einfach. Die S-Serie eignet sich für Einsätze, in denen nur eine bestimmte Anzahl von Datenpunkten benötigt wird – auch in Kombination mit der L-Serie. Werden beispielsweise 40 ­Datenpunkte benötigt, kann ein L-Modul, das über 30 Datenpunkte verfügt, mit einem Modul der ­S-Serie verbunden werden. Der Mix an Datenpunkten ist auf die gängigen Applikationen in der Gebäudetechnik abgestimmt und reduziert so die Anzahl der benötigten Module pro Anlage.

www.saia-pcd.de