A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Mediadaten
VDE Verlag Logo

80. Geburtstag von Friedrich Brück und 40 Jahre BEG

Friedrich Brück

Am 4.11.2017 feierte Friedrich Brück seinen 80. Geburtstag in der zu diesem Anlass eröffneten 2T Eventhalle in Lindlar, gleich neben der familieneigenen Brauerei. Fast 400 Gäste waren der Einladung gefolgt, darunter nicht nur Freunde und Familie, sondern auch der Lindlarer Bürgermeister Herr Dr. Georg Ludwig und viele weitere Gäste aus Politik und Gesellschaft wie Senatoren des Senats der Wirtschaft.
Da für den Familienunternehmer Herrn Friedrich Brück gewissermaßen auch die Belegschaft zur Familie gehört, waren zu diesem besonderen Anlass alle Mitarbeiter des Stammsitzes inkl. Begleitung sowie Mitarbeiter aus allen internationalen Filialen eingeladen und zum Teil aus weiter Ferne angereist.

Außergewöhnliche Geburtstagsparty
Alle Teilnehmer dieser – nicht nur für Lindlar – sicherlich außergewöhnlichen Geburtstagsparty konnten dem exklusiv für diesen Abend angereisten Ensemble des „Oper im Berg Festival Salzburg“ lauschen. „Ich persönlich war von der Aufführung so gerührt, deshalb war ich überglücklich, das Ensemble der Oper im Berg unter der Leitung von Ingo Kolonerics für diese Feier gewinnen zu können“, so Friedrich Brück. Nicht nur das offene Spiel der Darsteller inmitten der Reihen des Publikums wird allen Gästen als unvergesslicher Moment in Erinnerung bleiben.
Eindrucksvoller konnte das Lebenswerk von Herrn Brück kaum gewürdigt werden, zumal in diesem Jahr auch noch das Jubiläum „40 Jahre BEG Brück Electronic GmbH“ anstand. Von ihm als „Ein-Mann-Betrieb“ gegründet begann die BEG damals im beschaulichen Lindlar mit der Fertigung von Notleuchten. Und gleich in den ersten Jahren musste auch schon eine existenzielle Katastrophe verkraftet werden: ein Brand vernichtete fast das komplette Firmengebäude. Bis eine neue Fertigungsstätte angemietet werden konnte, musste sogar in der eigenen Wohnung produziert werden.

Bewegungs- und Präsenzmelder
Mit der wegweisenden Erfindung, dass ein Bewegungsmelder auch zum automatischen Schalten von Licht eingesetzt werden kann, begann 1986 der internationale Durchbruch der BEG Brück Electronic GmbH. Die Firma wuchs weiter und hat mittlerweile international 14 Niederlassungen und arbeitet mit Vertretungen in vielen weiteren Ländern. Nach wie vor ist F. Brück voller Tatendrang: „Zu meinen 80. Geburtstag knacken wir als BEG die Umsatzmarke von 80 Mio. €!“ Und noch heute sorgen die Ideen des Diplom Ingenieurs Friedrich Brück für Patente und innovative Produkte, welche den Markt bereichern. Nicht zuletzt werden mit den Luxomat Bewegungs- und Präsenzmeldern von BEG weltweit viele tausend Tonnen CO 2 pro Jahr gespart. Sie tragen dazu in kleinem Maße bei, dem Klimawandel, einem der vordringlichsten Probleme unserer Zeit, Einhalt zu gewähren.