A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Mobile Ladesäule für die Steckdose

Jetzt soll das Laden von Elektroautos an der Haushaltssteckdose komfortabler, schneller und sicherer werden. Das Mode-2-Ladesystem erfüllt die IEC-Norm 62752. Diese legt die Schutzfunktionen beim Mode-2-Laden fest, darunter die Ableitströme am Fahrzeug. Hierfür enthält das Gerät einen Differenzstromsensor, der einen zu hohen Ableitstrom über die Karosserie erkennt und bei Gefahr für den Nutzer ein mechanisches Relais schnell trennt. Steckdosenseitig verhindern zwei Temperatursensoren ein Überlasten des Stromnetzes. Netzseitig besitzt das Gerät ein austauschbares Kabel, das 30 cm bis 60 cm lang ist und für alle gängigen Steckdosentypen weltweit verfügbar ist. Auch eine Variante mit CEE-Stecker steht zur Verfügung. Auf der Fahrzeugseite gibt es weltweit drei unterschiedliche Steckertypen, je nach Region, in die das Fahrzeug ausgeliefert wird. Die Einzelkomponenten des Geräts sind nach allen gängigen Normen zertifiziert, genauso wie das Gesamtsystem. Während Standardladesysteme über eine Haushaltssteckdose maximal 3,7 kW schaffen, liefert dieses System bis zu 32 A einphasig und 16 A dreiphasig. Das entspricht Leistungen bis zu 11 kW. Das Ladesystem wird 2018 auf den Markt kommen und zunächst ausschließlich an Automobilhersteller vertrieben.

www.lappkabel.de