A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Obo Construct für Unterflur-Systeme

Obo Construct für Unterflur-Systeme hat bereits in der Vergangenheit bei der Erstellung von Planungen unterstützt. Jedoch entwickelt sich unterdessen die Technik und insbesondere das digitale Nutzungsverhalten weiter. Benutzerfreundliche Oberflächen, dynamische Filterfunktionen und schnelle Ladezeiten setzen neue Maßstäbe bei der Entwicklung von Webanwendungen. Im Fokus der Überarbeitung des bestehenden Programms stand für Obo eine intuitive und transparente Planungssoftware zu schaffen. Die Konfiguration des Unterflur-Systems ist in unabhängige Teilabschnitte gegliedert. Das ermöglicht ein schnelles Planen bei Einzelanwendungen zum Beispiel einer Nachinstallation. Gleichzeitig berücksichtigen dieselben Planungsprozesse die Anforderungen von vielschichtigen Anwendungsfällen und komplexeren Objektgegebenheiten.

Passgenau abgestimmt
Je nach Bedarf kann der Anwender die Konfiguration seines Unterflur-Systems über zwei Einstiegspunkte starten: mit der Auswahl der Einbaugeräte oder der Geräteeinbaueinheiten. Die Bodentanks können anhand individuell definierter Bodenparameter – für Hohl- und Doppelböden sowie für estrichüberdeckte Kanalsysteme – zusammengestellt werden. Mit der neuen Generation des Unterflur-Konfigurators erfolgt die Bestückung der Geräteeinbaueinheiten mit Steckdosen, Daten- und Medientechnik mit nur wenigen Klicks.
Das Herzstück des Konfigurators bildet die übersichtlich strukturierte Planungsübersicht. Hier unterteilt der Anwender sein Gebäude in Nutzungseinheiten und Räume. Einmalig konfigurierte Bodentanks werden als Vorlage für das gesamte Projekt genutzt und können somit mehrfach verplant werden. Im Hintergrund überprüft die Software automatisch, ob ein Bodentank mit einem Raum kompatibel ist. Passend dazu kann die Auswahl der passenden Revisionsabdeckungen direkt aus dem bereits bestehenden Raum mit denselben Bodenparametern erfolgen.