A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mediadaten
VDE Verlag Logo

Frogblue ist neuer E-Marken-Partner

Mit der Frogblue AG hat sich ein innovatives Unternehmen dem E-Marken-Qualitätsbündnis angeschlossen. Das Unternehmen ist 58. Mitglied des Zusammenschlusses unter dem Dach der E-Marke. Das junge Unternehmen mit Niederlassungen in München und Kaiserslautern will mit einem neuen Smart-Home-Funksystem mit Bluetooth-Datenübertragung – dem Frog – den Markt für Smart-Living-Produkte um eine innovative Technologie bereichern. „Mit Frogblue bieten wir Endkunden über das Elektrohandwerk eine Systemlösung für Smart Home und Smart Building an, die in puncto Einfachheit und Funktionalität neue Maßstäbe setzt“, erklärt Dr. Ralf Hinkel, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Frogblue AG. „Frogblue und die E-Marke stehen für Qualität und Partnerschaft. Von der Kooperation können beide Seiten profitieren.“

Die intelligenten Systemelemente werden vom Elektrotechniker direkt an das Hausstromnetz in Unterputzdosen angeschlossen. Kabel, Server, Zwischenstecker und andere zusätzliche Komponenten sind nicht erforderlich. Ausgerüstet mit Bluetooth-LE-Technologie mit 128-bit-Verschlüsselung bieten sie innovative Features wie automatische Speicherfunktion bei Stromausfall und schnelle Software-Updates bei laufendem Betrieb. Die installierten Frogs melden sich automatisch bei der App an und kommunizieren untereinander sowie mit der Steuereinheit per Bluetooth. Somit müssen keine Kabel verlegt werden, wodurch bei der Nachrüstung im genutzten Gebäudebestand Bauschutt und Staubbelastung minimiert werden können.

„Wir freuen uns, mit Frogblue einen innovativen Partner für die E-Marke gewonnen zu haben. Dass wir von der Idee und der Qualität überzeugt sind, haben wir bereits bewiesen, in dem wir die Technik des jungen Unternehmens in die neueste Version des E-Hauses, das auf der Light + Building Premiere gefeiert hat, eingebunden haben“, erklärt ZVEH-Präsident Lothar Hellmann anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Die bereits begonnene Kooperation können wir jetzt weiter mit Leben erfüllen.“